Das findet Comedian Matze Knop gar nicht lustig

Anderthalb Stunden auf einen Zug warten? Matze Knop hätte sich über eine Entschuldigung der Deutschen Bahn gefreut.
Anderthalb Stunden auf einen Zug warten? Matze Knop hätte sich über eine Entschuldigung der Deutschen Bahn gefreut.  © DPA

Lippstadt - Eigentlich kennt man Matze Knop als jemanden, der immer einen lustigen Spruch auf den Lippen hat und gerne Fußball-Größen wie Franz Beckenbauer, Cristiano Ronaldo oder Jürgen Klopp parodiert.

Dass der 43-Jährige aber nicht immer über alles lacht, zeigt ein aktueller Twitter-Beitrag. Dort prangert er nämlich den Kundenservice der Deutschen Bahn an.

Anscheinend ging es ihm vor kurzem nämlich so, wie zahlreichen Reisenden bundesweit: Seine Bahn hatte Verspätung. Allerdings kam der Zug nicht nur 15 oder 30 Minuten zu spät, sondern sage und schreibe anderthalb Stunden.

Ein technischer Defekt setzte die Bahn außer Gefecht. Für die Reisenden nur ein schwacher Trost. Deshalb machte der Comedian den Verantwortlichen einen Vorschlag, wie man die Fahrgäste hätte besänftigen können:

Immer wieder kommt es bei der Bahn zu Verspätungen. Aber Fahrgäste können Entschädigungen einfordern. (Symbolbild)
Immer wieder kommt es bei der Bahn zu Verspätungen. Aber Fahrgäste können Entschädigungen einfordern. (Symbolbild)  © DPA

"Wie wär's mal mit ner Tasse Kaffee umsonst für die Passagiere ?!! #Kundenservice" Die gab's offensichtlich nicht, weshalb sich der Comedy-Star öffentlich auf Twitter beschwerte.

Auch wenn kein Gratis-Kaffee serviert wurde, ganz ohne Rechte sind die Bahn-Reisenden selbstverständlich nicht. So heißt es auf der Homepage der Deutschen Bahn beispielsweise: "Ab 60 Minuten Verspätung an ihrem Zielbahnhof erhalten Fahrgäste eine Entschädigung von 25 Prozent des gezahlten Fahrpreises für die einfache Fahrt, ab 120 Minuten Verspätung 50 Prozent."

Um eine Entschädigung zu erhalten, sind ein paar Schritte nötig: Zuerst muss die Verspätung zum Beispiel vom Servicepersonal im Zug oder einem Mitarbeiter an der Bahn-Information auf einem Fahrgastrechte-Formular bestätigt werden.

Dann muss der Betroffene die erforderlichen Daten auf dem Formular ausfüllen. Anschließend muss das Formular zusammen mit den Originalfahrkarten in einem Reisezentrum der Deutschen Bahn abgegeben werden.

Innerhalb eines Monats sollte Euer Anliegen dann bearbeitet werden. Ob Matze Knop eine Entschädigung einfordern wird, ist nicht bekannt. Auf den Kaffee wird er jedenfalls definitiv verzichten müssen.

Titelfoto: DPA


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0