Comedian Jurisch muss für seine eigenen Witze zahlen

Dresden - Wenn er lacht, klingelt's in der Kasse!

Für jedes Lachen will Slam-Comedian Thomas Jurisch (47) in der Schauburg 50 Cent in den Spar-Frosch einwerfen.
Für jedes Lachen will Slam-Comedian Thomas Jurisch (47) in der Schauburg 50 Cent in den Spar-Frosch einwerfen.  © Steffen Füssel

Nach vier Jahren Pause steht der Dresdner Slam-Comedian Thomas Jurisch (47) endlich wieder selbst mit einem Solo-Programm auf der Bühne.

"Jurisch - von viehisch bis versaut" heißt es am 12. Dezember (20 Uhr) in der Schauburg.

"Ich werde zwei Stunden lang meine besten Witze aus 20 Bühnenjahren erzählen - und immer, wenn ich selbst lachen muss, 50 Cent blechen", so Jurisch.

Als "Notar am Sparschwein" fungiert ein Zuschauer. "Das Lach-Geld, vermutlich um 200 Euro, spende ich dem Kinder- und Jugendhaus Arche in Meißen."

TAG24 empfiehlt: Die Zuschauer sollten sich nicht lumpen lassen und es Jurisch gleichtun - wer lachen muss, spendet.

Titelfoto: Steffen Füssel

Mehr zum Thema Dresden Kultur & Leute:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0