Letzte Reihe, Einzelplatz! So muss Ex-CDU-Steinbach sitzen

TOP

Im Auto verbrannt: Lambada-Sängerin tot aufgefunden

TOP

Das macht Frauen Lust auf einen Blowjob

NEU

Dumm gelaufen! Autofahrer zeigt Vorladung statt Führerschein

NEU

Willst Du Honey eine Immobilie abkaufen?

ANZEIGE
9.333

Prorussische Rebellen peitschen Opfer mit Kabel aus

Communar - Im Süden der Ukraine sollen prorussiche Rebellen einen mutmaßlichen Drogendealer gefoltert und getötet haben, wie "Daily Mail" berichtet.
Der Mann in dem Video gilt als vermisst. Er soll bei der Folter gestorben sein.
Der Mann in dem Video gilt als vermisst. Er soll bei der Folter gestorben sein.

Von Matthias Kernstock

Communar - In der Ukraine sollen prorussiche Rebellen einen Mann gefoltert und getötet haben, wie "Daily Mail" berichtet. Die UN kritisiert seit längerem, dass in der Ostukraine alle fundamentalen Menschenrechte bedroht seien. Diese Bilder zeigen, was dort wirklich geschieht.

Dieses Video ist brutal: Es zeigt, wie ein maskierter Mann einen mutmaßlichen Drogendealer mit einem Elektrokabel auspeitscht. Der Mann schreit vor Schmerzen, bettelt immer wieder um Gnade - vergeblich. Er soll mit Drogen handeln, doch immer wieder betont er, unschuldig zu sein.

Ein Unbekannter filmt die grausamen Szenen: Der Mann mit dem Kabel, der als "Olkhon" aus Novosibirsk identifiziert wurde und die prorussichen Rebellen in der Ukraine unterstützt, prügelt sein Opfer halbttot. Er sagt in die Kamera: "Kommt nur her, ihr Drogendealer und Junkies. Wir haben unsere eigene Art, wie wir mit euch umgehen."

Schauplatz der burtalen Folter des russischen Kämpfers ist die Stadt Communar im Süden der Ukraine, die derzeit von prorussischen Rebellen besetzt ist. Das Video wurde in dem russischen Netzwerk "VKontakte" in einer Gruppe der Rebellen veröffentlicht.

Das Opfer im Video wurde als vermisst gemeldet, Medienberichten zu Folge ist der Mann gestorben.

Hintergrund: Bei den Kämpfen zwischen ukrainischen Regierungseinheiten und prorussischen Separatisten im Unruhegebiet Donbass starben seit April 2014 mehr als 9000 Menschen. Von den 13 im Friedensplan von Minsk vereinbarten Punkten wurde noch keiner vollständig umgesetzt.

Russische Kämpfer quälten den mutmaßlichen Drogendealer.
Russische Kämpfer quälten den mutmaßlichen Drogendealer.

Die wichtigsten Ereignisse im Ukraine-Konflikt

Kiew - Revolution, Krim-Annexion, Krieg: Seit mehr als zwei Jahren sucht die Ukraine Wege aus einer tiefen Krise. Ein Rückblick:

November 2013: Präsident Viktor Janukowitsch kippt ein EU-Assoziierungsabkommen. Es kommt zu Massenprotesten, die in Gewalt mit Dutzenden Toten enden.

22. Februar 2014: Die russlandfreundliche Führung um Janukowitsch in Kiew wird gestürzt.

16. März: Die ukrainische Schwarzmeerhalbinsel Krim stimmt für einen Beitritt zu Russland. Das Referendum wird vom Westen nicht anerkannt.

13. April: Beginn des militärischen "Anti-Terror-Einsatzes" gegen prorussische Separatisten in der Ostukraine.

17. Juli: Beim Absturz eines malaysischen Passagierflugzeugs im Osten der Ukraine sterben 298 Menschen. Kiew und die Separatisten werfen sich gegenseitig den Abschuss vor.

26. August: Kremlchef Wladimir Putin und der ukrainische Präsident Petro Poroschenko kommen in der weißrussischen Hauptstadt Minsk erstmals zu direkten Verhandlungen zusammen. Wenige Tage später folgt eine Einigung auf eine Waffenruhe, die aber brüchig bleibt.

12. Februar 2015: Nach Vermittlung Deutschlands, Frankreichs und Russlands einigen sich Kiew und Vertreter der Separatisten beim zweiten Minsker Treffen auf ein detailliertes Friedensabkommen. Ein Jahr später ist kaum ein Punkt umgesetzt.

Fotos: screenshots Video Vkontake

Baby-Glück: Annett Louisan erwartet ihr erstes Kind

NEU

TV-Doku über Actionfilm-Dreharbeiten auf Nordumgehung

NEU

Du willst ein lächeln wie die Stars? Dann schau mal hier!

ANZEIGE

Das war's mit der Kippe danach! Rauchverbot in Tschechien

11.107

Sicherheitslücke: Raubkopierer veröffentlichen Pornos auf YouTube

3.475

Hier erzählt ein 19-Jähriger, wie er eine brutale Messerattacke überlebte

1.442

Beate: So traurig war die Beisetzung ihrer Mutter Irene

4.946

Informatiker warnen: Darum solltet ihr bei Selfies kein Peace-Zeichen machen

4.911

15 Millionen Euro: Mann macht fette Beute beim Juwelier

938

Trauriger Abschied! Bommels Ende ist gekommen

5.795

Betrunkener schläft in Hallenbad ein und zieht Kinder unter Wasser

2.782

Dieser Mann könnte seine Frau mit nur einem Kuss töten

2.124

Achtung! Produkttester-App hebt Hunderte Euro von Konto ab

2.267

Aufgepasst! So tricksen die Chefs beim Mindestlohn

1.709

Für Film, der bald in Deutschland startet: Hund wird in strömendes Wasser gedrückt

1.687

So kassiert Skandal-Redner Höcke die Schelte der Medien

3.702

Aus Angst vor Polizei: Mann verschluckt MP3-Player

1.598

Unterrichtsfrei für 230 Kinder nach Einbruch in Schule

1.722

Schattiges Plätzchen: Riesenpython verschanzt sich unter Auto

1.364

Was machen diese chinesischen Firmenmitarbeiter auf der Bühne?

1.856

So könnt Ihr euch die Rundfunk-Beiträge der letzten drei Jahre zurückholen

27.962

Beim Modeln ist Mama Ochsenknecht richtig streng

1.024

Schlimme Grippewelle: Dringender Impf-Appell

4.726

Cathy Hummels: Shitstorm für Fashion Week-Selfie mit Sarah Lombardi

3.925

Traurige Beichte: Ist Gina-Lisas Beziehung gescheitert?

5.109

Aufatmen bei RB: Keita doch fit für Frankfurt?

384

Das sind die häufigsten Todesursachen in Deutschland

3.896

Licht aus: Deshalb bleibt Paris nachts dunkel

2.001

Gruseliges Gepäck: Zerstückelte Frauenleiche in einem Koffer gefunden

3.588

Unzählige Tote: 17-stöckiges Einkaufsgebäude eingestürzt

3.461
Update

"Mein größter Flop": Mit dieser pikanten Aussage überrascht Dieter Bohlen alle

6.054

Nach Höckes Skandalrede in Dresden: Farbanschlag aufs Watzke

8.084
Update

Beängstigendes Geständnis: BKA hat islamistische Gefährder aus den Augen verloren

2.688

Sensation bei Australian Open: Djokovic fliegt in der zweiten Runde raus

949

Viele Tote! Lawine verschüttet Hotel in Italien

4.722

Prozessbeginn! Deutsche Bahn kämpft gegen Studentenwohnheim!

651
Update

Deal mit Huddersfield geplatzt: Geht RB-Stürmer Boyd nach Darmstadt?

2.032

Skifahrer prallt gegen Baum und stirbt

7.977

Bundestag will heute Cannabis auf Rezept freigeben

1.387

dm-Verkäuferin will bei Rossmann shoppen und wird vor allen bloßgestellt

24.153

Sperrung aufgehoben! 21-Jähriger auf A14 von Autos erfasst und getötet

35.727

"Auf toten Juden rumspringen!" So schockt Yolocaust mit der Vergangenheit

11.854

Schulbus kracht gegen Lkw! Mehr als 15 tote Kinder befürchtet

3.738