Grünen-Chefin denkt trotz Hasswelle nicht an Rücktritt

TOP

Welches riesige Monster stapft hier aus dem Gebüsch?

NEU

Alles nur gespielt? Wie echt sind Hankas Zwänge?

NEU

Darum solltet Ihr besser Sex am Morgen haben!

5.501

TAG24 sucht neue Köpfe. Und zwar ganz fix!

ANZEIGE
1.703

Was spielen unsere Kinder da eigentlich?

Dresden - Videospiele haben einen schlechten Ruf. Sie sollen Zeit rauben und machen manchmal aggressiv. Dabei gehören sie längst zur Jugendkultur. Viele Eltern sind deshalb verunsichert. Kein Grund zur Sorge: MOPO24 gibt Ihnen eine Orientierungshilfe, was ihr Kind das eigentlich spielt.
Ballern, was das Zeug hält: Viele Eltern sehen die Spiellust ihrer Kinder eher skeptisch.
Ballern, was das Zeug hält: Viele Eltern sehen die Spiellust ihrer Kinder eher skeptisch.

Von Katrin Richter

Dresden - Videospiele haben einen schlechten Ruf. Sie sollen Zeit rauben und machen manchmal aggressiv. Dabei gehören sie längst zur Jugendkultur. Viele Eltern sind deshalb verunsichert. Kein Grund zur Sorge: MOPO24 gibt Euch eine Orientierungshilfe, was euer Kind da eigentlich spielt.

Früher oder später entdeckt jedes Kind den Computer. Eltern finden das oft nicht gut. Doch sollten sie die Faszination ihres Kindes ernst nehmen. „Spielen ist ein Grundbedürfnis von Kindern“, sagt Michael Nitzsche (30), Mitarbeiter in der Computerspielschule Leipzig.

Das Projekt hilft seit 2008 Generationen einander näher zu bringen. Ziel ist es, dass sich Eltern und Kinder dort gemeinsam über Computerspiele informieren und diese auch gemeinsam spielen können.

Nitzsche appelliert an Eltern, keine Berührungsängste mit dem Medium zu haben.Verbote seien der falsche Weg, erklärt der Medienpädagoge.

„Eltern sind besser beraten, mit Ihren Kindern auch über schwierige Inhalte zu sprechen und ihre Perspektive ernst zu nehmen.“ problematisches Verhalten im Zusammenhang mit Computerspielen zu vermeiden, sollten Erziehende wissen, welche Spiele die Kids spielen und welche Aufgaben es zu lösen gilt.

Altersgerechte Spiele erkennen Eltern am USK-Kennzeichen auf der Verpackung des Spiels.

Je realistischer ein Spiel und je drastischer die Darstellung von Gewalt ist, desto höher ist die Altersfreigabe der „Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle“.

Spiele werden in fünf verschiedene Freigabestufen gegliedert - von weiß für Spiele ohne Altersbeschränkung bis rot für Spiele ohne Jugendfreigabe. Unbestritten sollten sich Kinder auch in der Natur aufhalten.

Denn Übertreibung ist selten gesund.

Minecraft

Ohne Story und mit einfachster 3D-Klötzchen-Grafik ist das Game ein Phänomen. Eine moderne Legokiste für Kinder und Jugendliche ab sechs Jahren.

Man rennt durch eine pixelige Welt aus groben Klötzen, sammelt Materialien und baut daraus Neues – Schaufeln, Schwerter, Häuser, Schlösser.

Fazit: Fast alles was der Spieler hier erlebt, entstammt seiner eigenen Phantasie und Kreativität. Das Sandkastenspiel kann alleine am PC gespielt werden, ist jedoch auch über das Internet mit mehreren Mitspielern spielbar.

Grand Theft Auto

Grand Theft Auto ist Shooter, Adventure und Rennspiel zugleich. Mit über 150 Millionen Exemplaren ist es die meistverkaufte Spieleserie auf der PlayStation 2. Aus spielerischer Sicht bietet Grand Theft Auto viele Herausforderungen.

Für Diskussionsstoff sorgen die vulgären Dialoge und die Gewalthandlungen.

Fazit: In den Händen von Kindern und Jugendlichen hat die harte Gangstergeschichte nichts verloren.

Battlefield

Obwohl das Kriegsspiel erst ab 18 Jahre freigegeben ist, gehört der Titel zu den beliebtesten von Jugendlichen im Alter von 12 bis 19 Jahren.

Auf riesigen Schlachtfeldern kann sich mit unzähligen Mitspielern gemessen werden. Das kann insbesondere für Jugendliche ein wichtiger Motivationsfaktor sein.

Fazit: Aufgrund der Gewaltdarstellungen ist Vorsicht unbedingt angebracht. Denn der Tod bleibt hier ohne größere spielerische oder dramaturgische Konsequenzen.

Die Sims

Die Sims ist eine umfang- und abwechslungsreiche Lebenssimulation mit einer Vielzahl an Möglichkeiten für eigene Designs.

Das Spiel lädt zum Experimentieren ein: Häuser bauen, einrichten, Spielfiguren zum Leben erwecken, sie zur Arbeit schicken und zusehen wie sie sich entwickeln - einfach alles ohne Risiko ausprobieren.

Fazit: Rohe Gewalt gibt es zwar nicht. Dennoch wird das Spiel aufgrund seiner Komplexität erst ab 6 Jahren empfohlen.

FIFA

Die Simulation gehört zu den Dauerbrennern unter den Videospielen. Seit 1993 erscheint jährlich eine Neuauflage des Fußballspiels. Man kann eine Mannschaft aufbauen und mit ihr an Turnieren teilnehmen.

Spieler können ver-oder gekauft werden. Wie beim echten Fußball kommt es vor allem darauf an, den Ball zu verteidigen. FIFA 16 kann alleine oder im Multiplayer-Modus gespielt werden. Es gibt außerdem verschiedene Schwierigkeitsgrade.

Fazit: Unbedenklich. Nur richtiger Fußball ist noch spannender.

World of Warcraft

In diesem Online-Rollenspiel, das nur über Internet gespielt werden kann, steuert der Spieler eine Spielfigur in der virtuellen Fantasy-Spielwelt von „Azeroth“.

Durch das Erledigen von Aufgaben (sog. Quests) erhält der Spieler Erfahrungspunkte und Ausrüstungsgegenstände.

Fazit: Die fantastische Welt von „World of Warcraft“ sind ohne Zweifel für Jugendliche ab 12 Jahren faszinierend. Unter Umständen stößt aber der Zeitaufwand auf Probleme.

Systeme & Plattformen

  • Stationäre Spielkonsolen: Zu den stationären Geräten der neuesten Generation zählen die PlayStation 3 (Sony), die Wii-Konsole (Nintendo) und die Xbox 360 (Microsoft). Als Eingabegeräte dienen typischerweise Gamepads mit einem Steuerkreuz und verschiedenen Aktionstasten. Viele beliebte Spiele werden für mehrere Konsolen sowie für den PC angeboten.
  • Mobile Spielkonsolen: In den 90er-Jahren faszinierte der Game Boy. Aktuellste Ableger sind der Nintendo 3DS und die PlayStation Vita.
  • Handys, Smartphones, Tablets: Das Mobiltelefon als Multifunktionsgerät stellt längst nicht mehr nur ein reines Kommunikationsmittel dar. Ganz selbstverständlich werden sie auch zum Spielen verwendet.

Begriffslexikon

  • Avatar = Eine grafische Spielfigur, die als Stellvertreter einer echten Person in einem Computerspiel oder einer anderen virtuellen Welt auftritt.
  • Bug = Programm- oder Softwarefehler
  • Cheat = Eine kleine, meist nicht vom Hersteller gestellte Zusatzfunktion für ein Computerspiel, die vorgegebene Spielregeln verändert oder außer Kraft setzt.
  • Ego-Shooter = Bezeichnung für gewalthaltige Actionspiele, bei denen die Spielenden als bewaffnete Schützen auftreten.
  • Freeware = Software, die von den Entwicklern kostenlos zur Verfügung gestellt wird.
  • Highscore = eine Rangtabelle, in der die besten Spieler gelistet sind.
  • LAN-Party = Die Teilnehmenden einer LAN-Party vernetzen ihre Rechner untereinander, um im Mehrspieler-Modus gegeneinander anzutreten.
  • Level = Bezeichnung für einen einzelnen Spielabschnitt
  • Multiplayer = Spielart bei der man mit oder gegen andere Personen spielt
  • Newbie/Noob = Anfänger im Zusammenhang mit Computern
  • Skill = Bezeichnung für die speziellen Fähigkeiten und Fertigkeiten eines Spielers
  • Tutorial = Einführungsprogramm zur Steuerung und Handhabung eines Spiels.

Mehr Spiel-Bewertungen:

www.spieleratgeber-nrw.de

www.spielbar.de

Fotos: imago, PR

Vollzug! Padadopoulos verlässt RB in Richtung Norden

1.568

Wie flink ist die denn? Katze entzaubert Hütchenspieler

1.645

Du willst ein lächeln wie die Stars? Dann schau mal hier!

ANZEIGE

Bei Lufthansa gibt's bald auch WLAN für kurze Strecken

285

Mehrere Tote nach Schüssen bei Musikfestival in Mexiko

908

Erste Clubs führen Codewort gegen sexuelle Belästigung ein

3.656

Keine Perspektive: Zwei RB-Spieler vor dem Abflug

2.509

"Grüße von Onkel Adolf": Frau findet erschreckende Nachricht in Amazonpaket

7.189

Betrunkene Polizisten lösen Einsatz ihrer Kollegen aus

2.849

Am selben Tag! Mutter und Tochter gewinnen Kampf gegen den Krebs

1.608

Pietro will "Sex ohne Grund"! Und Sarah?

14.020

Trauer um "Schildkröte": Frank Jarnach ist tot

5.830

Müllmann auf Trittfläche zu Tode gequetscht

7.151

Opa schenkt seiner Enkelin Mariah Carey und Elton John zur Hochzeit

2.699

Brutaler Sex-Mord einer Studentin: Jetzt bricht Angeklagte ihr Schweigen

6.420

"Dir ist kalt? ..." Diese Hilfsaktion rührt eine ganze Stadt

3.134

Unternehmen verbietet Mitarbeitern WhatsApp-Nachrichten

4.116

Freundinnen fliegen über 7500 Kilometer nach Spanien, weil Zug zu teuer ist

5.312

Wollte ein Nutzer sein Handy wirklich so dämlich verkaufen?

4.848

Berlinerin Silvana ist scharf auf den Bachelor

265

Unglaublich: RB Leipzig schon beliebter als viele Traditionsvereine!

5.437

Schönheitskönigin von Ex-Freund mit Säure überkippt

6.462

So wünscht sich Cathy Lugner ihren neuen Traummann

5.273

Folgenschwerer Snack: Stewardess wird wegen Sandwich gefeuert

4.576

Wieder Ärger für Bayern-Star: Muss Xabi Alonso ins Gefängnis?

2.954

Stasi-belasteter Staatssekretär Holm in Berlin tritt zurück

141

Darum ist Olivia Jones jetzt ganze sechs Zentimeter kleiner

3.692

Deshalb hört Hansi Flick so überraschend beim DFB auf

5.659

Kurz nach Abflug: Flugzeug von heftigem Blitz getroffen

3.004

Das Gebot stand bei 45.000 Dollar: Achtjährige versteigert sich im Internet

4.054
Update

Peinlich! Reese Witherspoon mit 17-Jähriger Tochter verwechselt

3.780

Am Flughafen gefasst: Dresdnerin reiste mit eigenen Kindern zum IS

17.795

Jetzt kommt die Bibber-Kälte: Der Winter sitzt in Sachsen fest

15.085

Dieses Video beweist: Ganz kleine Kinder können über hohe Zäune klettern

2.034

Wunder von der Weißeritz: Hund stürzt 50 Meter ab und überlebt

5.272

Mann wütet mit Beil: Polizei schiesst mutmaßlichen Täter an

5.151

Erschreckende Studie: Acht Männer so reich, wie die halbe Welt!

4.101

Trump: Merkel hat katastrophalen Fehler gemacht

7.290

Lufthansa-Airbus landet mit defekter Cockpit-Scheibe in Moskau

3.546

Weihnachtsbaum geht in Flammen auf: 250.000 Euro Schaden!

3.402

Mutter lässt in Australien drei Kinder absichtlich ertrinken

3.930

Knackis kochen für Touris: Grünen-Politiker will Knast-Restaurant

820

Fracht-Flugzeug stürzt in Wohngebiet: Mindestens 32 Tote

7.225
Update