Todes-Drama! Copilot wird krank im Cockpit und stirbt nach Landung

Rostow am Don - Auf dem Flug einer Passagiermaschine von Moskau ans Schwarze Meer ist der Copilot plötzlich krank geworden und wenig später gestorben.

Der Copilot verstarb kurz nach der Landung.
Der Copilot verstarb kurz nach der Landung.  © 123RF/ iakovenko (Symbolbild)

Er habe nach vorläufigen Angaben einen Herzinfarkt in der Luft erlitten, meldete die Agentur Tass unter Berufung auf den Rettungsdienst.

Der Pilot habe die Maschine daraufhin außerplanmäßig zum Flughafen in Rostow am Don im Süden Russlands geflogen.

Der Airbus 320 der russischen Gesellschaft Aeroflot landete den Angaben zufolge sicher. Der Copilot sei in einem Rettungswagen gestorben.

Die Maschine setzte nach dem Vorfall ihren Flug nach Anapa mehr als 200 Kilometer von Sotschi entfernt fort.

Es gab zunächst keine Angaben darüber, wie viele Menschen in dem Flugzeug gewesen waren.

Für den Mann kam jede Hilfe zu spät.
Für den Mann kam jede Hilfe zu spät.  © 123RF/ Vereshchagin Dmitry

Mehr zum Thema Flugzeug Nachrichten:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0