Beim Überholen gestreift: Zwei Schwerverletzte aus Auto geschnitten

Coppenbrügge – Am frühen Dienstagmorgen kam es zu einem schweren Unfall auf der Kreisstraße 3 bei Herkensen, bei dem zwei Personen schwer verletzt wurden.

Die Insassen des Toyota wurden schwer verletzt.
Die Insassen des Toyota wurden schwer verletzt.  © Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden

Gegen 6.50 Uhr am Dienstag ereignete sich auf der Kreisstraße 3 bei Herkensen ein schwerer Verkehrsunfall.

Dabei wurden eine 46-jährige Autofahrerin und ihre 16-jährige Tochter als Beifahrerin schwer verletzt. Eine weitere Unfallbeteiligte blieb unverletzt.

Eine 46-jährige Frau aus Coppenbrügge befuhr mit ihrem Toyota Yaris die Kreisstraße 3, aus Richtung Bundesstraße 423 kommend, in Richtung Klein Hilligsfeld.

Hinter der Abzweigung Herkensen wollte sie einen in gleicher Richtung vorausfahrenden Alfa Romeo überholen, der von einer 50-jährigen Frau aus Coppenbrügge gefahren wurde.

Die erste Spurenauswertung ergab vor Ort, dass es zwischen dem Alfa und dem Toyota während des Überholvorganges zu einer seitlichen Berührung gekommen sein muss.

Feuerwehr muss eingeklemmte Personen befreien

Die Feuerwehr musste die beiden Verletzten aus dem Fahrzeug schneiden. (Symbolbild)
Die Feuerwehr musste die beiden Verletzten aus dem Fahrzeug schneiden. (Symbolbild)  © 123RF

Nach dieser seitlichen Kollision kam der Toyota nach links von der Fahrbahn ab und prallte frontal gegen einen Straßenbaum. Danach schleuderte der Wagen zurück auf die Straße.

Sowohl die 46-jährige Toyota-Fahrerin als auch ihre 16-jährige Tochter auf dem Beifahrersitz wurden im stark demolierten Wagen eingeklemmt und mussten von der alarmierten Feuerwehr aus dem Unfallfahrzeug befreit werden. Beide wurden mit schweren Verletzungen in Krankenhäuser transportiert. Lebensgefahr kann nicht ausgeschlossen werden.

Die 50-jährige Alfa-Fahrerin konnte ihren Wagen unverletzt hinter der Unfallstelle zum Stillstand bringen.

Die Kreisstraße war während der Rettungsmaßnahmen, Unfallaufnahme und Fahrbahnreinigung bis 09.40 Uhr voll gesperrt.

Titelfoto: Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden

Mehr zum Thema OWL Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0