Coronavirus in Freising: Gesundheitsamt lässt Kindergarten schließen

Freising - Noch in der Nacht zum Sonntag kam ein Mann aus dem Landkreis Freising in das Klinikum Freising und wurde dort isoliert.

Das Familienmitglied eines Infizierten arbeitet in einem Zollinger Kindergarten.
Das Familienmitglied eines Infizierten arbeitet in einem Zollinger Kindergarten.  © NEWS5 / Pieknik

Zuvor wurde er positiv auf das Coronavirus getestet. Laut der Leiterin des Gesundheitsamts Freising würden nur leichte Symptome festgestellt werden.

Auch seine Familienmitglieder wurden bereits getestet, das Ergebnis steht jedoch noch aus. Allerdings arbeitet eine Person aus dem Familienumfeld des Mannes in einem Kindergarten in Zolling.

Das Gesundheitsamt Freising hat die Einrichtung daher vorsorglich für die kommende Woche geschlossen.

Der Infizierte hatte zuletzt engeren Kontakt zu einer Person aus dem Landkreis Heinsberg, wo es ebenfalls Coronafälle gab.

Der Mann hatte entsprechende Krankheitssymptome gezeigt und sich folgerichtig telefonisch an einen Arzt gewandt, wie News5 mitteilte.

Wie sich dieser aktuelle Fall genau weiter entwickelt, wird nun vom Gesundheitsamt genau beobachtet. Bei Bedarf werden entsprechende Maßnahmen getroffen.

Sieben neue Krankheitsfälle in Bayern

Den aktuellen Stand zum Coronavirus in Bayern findest Du >>hier.

Titelfoto: NEWS5 / Pieknik


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0