ProSieben ändert TV-Programm wegen Coronavirus

Unterföhring - Das Coronavirus ist in Deutschland und anderen Ländern weiter auf dem Vormarsch. Großveranstaltungen werden abgesagt, ein Unternehmen in Bayern schließt seine Tore (TAG24 berichtete). Angesichts der Lage ändert der Sender ProSieben sein Programm und bringt am Montagabend ein Spezial zur Krankheit.

Ein Rettungssanitäter geht in einem Schutzanzug an Krankenwagen vorbei.
Ein Rettungssanitäter geht in einem Schutzanzug an Krankenwagen vorbei.  © Ryu Young-Seok/Yonhap/AP/dpa

Das Coronavirus breitet sich weltweit aus, die Sorge in der Bevölkerung wächst.

Hamsterkäufe von Desinfektionsmittel und Lebensmitteln machten die Unsicherheit der Menschen deutlich.

Doch was genau kommt auf die Bevölkerung zu, wenn Deutschland unter Quarantäne gestellt wird? Müssen Schulen und Institutionen geschlossen werden? Wann kommt endlich ein Impfstoff gegen das Coronavirus aus den Markt?

Kann man den Virus als globale Hysterie abtun oder gibt es eine ernstzunehmende Gefahr? ProSieben will in einer Spezialsendung Antworten auf diese Fragen liefern.

Neben einem tagesaktuellen Überblick über die Ausbreitung des Virus in Deutschland, werden Hintergründe zu Sars-CoV-2 und Covid-19 gegeben.

Die Sondersendung "ProSieben Spezial: Coronavirus in Deutschland" läuft um 20.15 Uhr und wird von Stefan Gödde moderiert. Die anschließende Folge von "Young Sheldon" verschiebt sich um etwa 15 Minuten.

ProSieben sendet eine Sondersendung zum Coronavirus.
ProSieben sendet eine Sondersendung zum Coronavirus.  © obs/ProSieben

Mehr zum Thema Coronavirus:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0