Zwei weitere Coronavirus-Infektionen in Baden-Württemberg

Stuttgart - In Baden-Württemberg haben sich zwei weitere Menschen mit dem neuartigen Coronavirus infiziert.

Es gibt mittlerweile drei Coronavirus-Patienten in Baden-Württemberg. (Symbolbild)
Es gibt mittlerweile drei Coronavirus-Patienten in Baden-Württemberg. (Symbolbild)  © Ukrainian Presidential Press Office/AP/dpa

Einzelheiten will das Klinikum auf einer Pressekonferenz am Nachmittag (16.30 Uhr) mitteilen.

Kurz vor Bekanntwerden der neuen zwei Fälle hatte der baden-württembergische Gesundheitsminister Manne Lucha (Grüne) Einzelheiten zum "Patienten Null", einem 25-jährigen Mann aus Göppingen, bekanntgegeben.

Der Fall war am Dienstagabend bekannt geworden. (TAG24 berichtete)

Die beiden neuen Infektionen mit dem Coronavirus in Tübingen hängen nach dpa-Informationen direkt mit dem ersten erkrankten Patienten im Kreis Göppingen zusammen.

Sowohl die Reisebegleitung des Mannes aus dem Italien-Urlaub sowie deren Vater seien infiziert.

Einzelheiten will das Universitätsklinikum auf einer Pressekonferenz am Nachmittag (16.30) in Tübingen mitteilen.

Die beiden neuen Patienten gehörten zu den insgesamt 13 Kontaktpersonen, des Mannes aus dem Landkreis Göppingen, die bekannt und informiert worden seien.

Gesundheitsminister Manne Lucha (58, Grüne) hat aufgrund des bestätigten Coronavirus-Falls in Göppingen seinen Urlaub unterbrochen und wird am Mittwoch vor die Presse treten.
Gesundheitsminister Manne Lucha (58, Grüne) hat aufgrund des bestätigten Coronavirus-Falls in Göppingen seinen Urlaub unterbrochen und wird am Mittwoch vor die Presse treten.  © Felix Kästle/dpa

Titelfoto: Ukrainian Presidential Press Office/AP/dpa


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0