14 weitere Coronavirus-Fälle in Nordrhein-Westfalen

Heinsberg - Noch mehr Coronavirus-Fälle aus NRW sind bekannt geworden. In Nordrhein-Westfalen sind 14 weitere Personen nachweislich mit dem neuartigen Coronavirus infiziert.

Kindergärten und Schulen blieben im betroffenen Kreis Heinberg bereits geschlossen.
Kindergärten und Schulen blieben im betroffenen Kreis Heinberg bereits geschlossen.  © Henning Kaiser/dpa

Der Kreis Heinsberg und das NRW-Gesundheitsministerium teilten am Donnerstagabend mit, dass sich die Zahl der bestätigten Covid-19-Fälle im Kreis Heinsberg auf 20 erhöht habe.

Alle jetzt positiv Getesteten seien in häusliche Quarantäne nach Hause entlassen worden, weil eine stationäre Behandlung nicht notwendig sei, hieß es.

Die Betroffenen wohnten vorwiegend in der Gemeinde Gangelt im Kreis Heinsberg. Eine Person, die im Gangelter Karneval aktiv gewesen sei, lebe in der Städteregion Aachen.

Rund 400 stehen unter häuslicher Quarantäne, wie die Behörden bereits zuvor am Donnerstag mitgeteilt hatten.

Darunter sind 300 Menschen, die am 15. Februar in Gangelt eine Karnevalssitzung besucht haben.

Auf einem Parkplatz in Gangelt packt ein Ehepaar Lebensmittel in den Kofferraum. Hier trat der erste Coronavirus-Fall in NRW auf.
Auf einem Parkplatz in Gangelt packt ein Ehepaar Lebensmittel in den Kofferraum. Hier trat der erste Coronavirus-Fall in NRW auf.  © Henning Kaiser/dpa

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0