Coronavirus verbreitet sich rasant! Droht auch Deutschland eine Epidemie? 4.333
Horoskop heute: Tageshoroskop kostenlos für den 29.02.2020 Top
Coronavirus im Ticker: Zahl der Infizierten Deutschen steigt auf über 50 Top Update
25% Rabatt auf Möbel! Hier richtet Ihr Euch supergünstig komplett neu ein! 1.828 Anzeige
Neuer Hunde-Sinn! Kaum zu glauben, was Vierbeiner so alles können Neu
4.333

Coronavirus verbreitet sich rasant! Droht auch Deutschland eine Epidemie?

Coronavirus in Deutschland: Drohen mehr Fälle?

Erneut meldet China 1459 neue Patienten. Auch klettert die Zahl der Toten um 23 auf 132. In Deutschland sind jetzt vier Menschen infiziert. Drohen mehr Fälle?

Peking/München - Die Zahl der Patienten mit dem neuartigen Coronavirus hinter der Lungenkrankheit in China ist wieder sprunghaft gestiegen. In Deutschland wurden vier Infektionen bestätigt. Drohen noch mehr Fälle?

Das Coronavirus hat sich bislang vor allem in China ausgebreitet. Dort gibt es schon jetzt Dutzende Todesopfer und Tausende Infizierte.
Das Coronavirus hat sich bislang vor allem in China ausgebreitet. Dort gibt es schon jetzt Dutzende Todesopfer und Tausende Infizierte.

Die drei am Dienstagabend bekannt gewordenen neuen Fälle stehen in Zusammenhang mit dem ersten Patienten in Bayern, der sich bei einer Kollegin aus China angesteckt hatte.

In der Volksrepublik stieg die Zahl der Erkrankungen innerhalb eines Tages bis Mittwoch um 1459. Damit sind mehr als 6000 Fälle erfasst. Weitere 26 Patienten sind in China gestorben. So kletterte die Gesamtzahl der Todesfälle auf 132.

Während es außerhalb der Volksrepublik etwas mehr als 80 nachgewiesene Infektionen gibt, zählte die Gesundheitskommission in Peking bis Mittwoch rund 5951 Patienten allein in China. Es gibt fast 10.000 Verdachtsfälle. Die Kommission meldete sogar 5974 Fälle, rechnete dabei aber 23 Infektionen in Hongkong, Taiwan und Macao mit.

Peking betrachtet diese Territorien als Teil der Volksrepublik. Von den Patienten sind demnach 1239 schwer erkrankt. Bei den Todesfällen handelt es sich meist um ältere Patienten mit Vorerkrankungen.

Japan holt Landsleute aus Wuhan

Zwei Krankenwagen verlassen den internationalen Flughafen Haneda, nachdem eine Chartermaschine der japanischen Regierung Personen aus dem chinesischen Wuhan zurückholte.
Zwei Krankenwagen verlassen den internationalen Flughafen Haneda, nachdem eine Chartermaschine der japanischen Regierung Personen aus dem chinesischen Wuhan zurückholte.

Außerhalb der Volksrepublik gibt es unter anderem auch in Thailand, Japan, Singapur, Malaysia, den USA, Australien oder auch Südkorea Erkrankte mit dem neuen Virus. In Europa wurden auch in Frankreich vier Fälle bestätigt. Die meisten Erkrankten waren vorher in China.

Allerdings gibt es zunehmend auch Infektionen, die außerhalb im Kontakt mit Reisenden aus China passiert sind - so etwa zuletzt auch in Japan und in Taiwan. So hat die Regierung in Peking seinen Staatsbürgern angeraten, Reisen ins Ausland vorerst zu verschieben.

In China sind die Elf-Millionen-Metropole Wuhan und die umliegende Provinz Hubei in Zentralchina besonders schwer betroffen. Rund 45 Millionen Menschen wurden dort weitgehend abgeschottet. Flüge sowie der Nah- und Fernverkehr wurden ausgesetzt.

Japan begann damit, erste Landsleute aus dem Gebiet zurückzuholen. Eine Chartermaschine mit 206 Menschen aus Wuhan landete am Mittwoch in Tokio.

Auch Deutschland plant Rückholaktion

Passagiere in Taiwan tragen Mundschutz in einer U-Bahn-Station.
Passagiere in Taiwan tragen Mundschutz in einer U-Bahn-Station.

Die Insassen benutzten nicht den normalen Flugterminal für reguläre Passagiere, sondern wurden in einem Spezialbus in eine medizinische Einrichtung gebracht. Weitere Flüge sollen folgen, da rund 650 Japaner zurück wollen.

Auch Deutschland und andere Länder wie die USA, Südkorea oder auch Indien erwägen oder planen bereits konkret ähnliche Rückholaktionen. In Wuhan gibt es rund 90 Deutsche. Wie viele von ihnen nach Deutschland ausfliegen wollen, ist unklar. Auch Australien will Bürger aus der Krisenregion ausfliegen, diese aber für 14 Tage in eine Quarantäne-Zone auf der Weihnachtsinsel stecken.

Die drei neuen Patienten in Deutschland sind nach Angaben des bayerischen Gesundheitsministeriums wie der erste Fall auch Mitarbeiter des Autozulieferers Webasto in Stockdorf (Bayern). "Es wurde entschieden, dass auch die drei neuen Patienten in der München Klinik Schwabing stationär aufgenommen und dort medizinisch überwacht und isoliert werden", teilte das Ministerium mit.

"Bei einigen weiteren Kontaktpersonen läuft derzeit ein Test, ob auch hier eine Infizierung mit dem Coronavirus vorliegt."

So kämpft Deutschland gegen das Coronavirus

Kamerateams stehen vor dem Haupteingang des Klinikums Schwabing. Der erste bestätigte Coronavirus-Patient in Deutschland liegt auf der Isolierstation im Münchner Klinikum Schwabing.
Kamerateams stehen vor dem Haupteingang des Klinikums Schwabing. Der erste bestätigte Coronavirus-Patient in Deutschland liegt auf der Isolierstation im Münchner Klinikum Schwabing.

Wegen der Infektionen schließt Webasto seinen Stammsitz im oberbayerischen Stockdorf, einem Ortsteil von Gauting, bis Sonntag. Bis dahin sollen Mitarbeiter der Firmenzentrale auch nicht an nationale und internationale Standorte reisen, wie das Unternehmen am Dienstagabend mitteilte.

Webasto ist ein großer Zulieferer für die Autoindustrie mit insgesamt 13.400 Mitarbeitern an weltweit 50 Standorten. In China gibt es zwölf Standorte, einer davon in Wuhan.

Die infizierte Chinesin, die zu dem Seminar der Firma gekommen war, hatte sich bei ihren Eltern in der Stadt angesteckt. Symptome entwickelte sie erst beim Rückflug nach China am 23. Januar.

Im Kampf gegen das Virus kommen in Deutschland neue Meldepflichten auf Fluggesellschaften und Krankenhäuser zu, wie Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) mitteilte. So sollen bei Flügen aus China die Piloten vor dem Landen den Tower über den Gesundheitszustand der Passagiere informieren. Reisende aus China sollen in Formularen Angaben zu ihrem Flug, Aufenthaltsort und ihrer Erreichbarkeit in den nächsten 30 Tagen machen.

Kliniken sollen künftig auch schon begründete Verdachtsfälle auf das Coronavirus an das Robert Koch-Institut melden müssen - nicht nur bestätigte Fälle.

Der erste Patient mit den neuen Virus in Deutschland, ein 33-jähriger aus dem Landkreis Landsberg am Lech, wird auf der Isolierstation im Münchner Klinikum Schwabing betreut, wie Clemens Wendtner, Chefarzt im Klinikum, sagte. Ihm gehe es gut. "Er ist fieberfrei, hat auch derzeit keine Atemwegssymptomatik mehr."

Die Inkubationszeit beträgt bei der Lungenkrankheit bis zu zwei Wochen. Allerdings sind Infizierte bereits ansteckend, noch bevor sie Symptome zeigen, was die Eindämmung des Virus besonders erschwert.

Fotos: Mark Schiefelbein/AP/dpa, -/kyodo/dpa, Chiang Ying-Ying/AP/dpa

Sonntag gibt's in Halberstadt Küchen für die Hälfte des Preises. Wir verraten, wo! 1.256 Anzeige
Alles nur Panikmache? Expertin nennt Coronavirus "milde Erkältung" Neu
"The Biggest Loser": Schafft es Doro aus Dresden zurück ins Fett-weg-Camp? Neu
MEDIMAX Bochum: Diese Aktion bringt bis zu 57% Rabatt auf ausgewählte Technik! 2.763 Anzeige
Für seine Tochter: Peter Maffay verzichtet auf große Leidenschaft Neu
Riesiges Feuer in Tiefgarage: Kleiner Junge wird zum Helden! Neu
The Australian Pink Floyd Show: So kommt Ihr kostenlos hin! 2.930 Anzeige
Frau sticht 69 mal auf ihren Vater ein: Jetzt wurde sie grinsend verurteilt Neu
Fler droht Sharak Shapira: "Werd' Dir so lange auf Dein Gesicht hauen, dass Du nie wieder reden kannst" Neu
Cooler Arbeitsplatz: Hier wartet ein Job auf Euch! Anzeige
Junge Polizistin stirbt im Ruderboot: "Friesland"-Ermittler übernehmen Neu
37 Corona-Infizierte in Heinsberg: Schulen und Kitas bis 6. März zu Neu
Let's Dance: Sie fliegt als Erste raus Neu
Wer sich hier bewirbt, bekommt bis zu 6.500 Euro auf die Hand! 23.209 Anzeige
Cathy Hummels postet Bild vom Einkaufen: Follower sind schockiert! Neu
Michael Wendler und seine Ex Claudia: Ist die Scheidung endlich durch? Neu
Am Montag wird dieser Markt in Hannover gestürmt! 1.646 Anzeige
Grund zum Jubeln: Jan Delay hat endlich seinen Lappen! Neu
"F***t euch!": Tim Mälzer schmeißt bei "Kitchen Impossible" hin! Neu
Wentorf: Wer hier eine Küche kauft, spart bis zu 40% und die Mehrwertsteuer! 4.291 Anzeige
Tolle Pläne, aber Coronavirus macht Anastasiya Strich durch die Rechnung Neu
Anne Wünsche war von Affäre schwanger und gibt zu: Sie hat abgetrieben! Neu
Nur noch heute: Autoland Cottbus hat Bestseller-Modelle krass reduziert! 4.438 Anzeige
Schießt Unions Malli seinen Ex-Klub ab? Keine Panik wegen Coronavirus Neu
Wird Sophia Thomalla das nächste Bond-Girl? Neu
"Wahlrecht nur für Leistungsträger": AfD-Chef Urban verstört mit demokratiefeindlichen Äußerungen Neu
Raser-Schreck! Versteckt sich in diesem Vogelhaus ein Blitzer? Neu
36-Jähriger vergewaltigt Lesbe, indem er vorgaukelt, schwul zu sein Neu
Mann taucht unter: Dann macht er seiner Freundin einen Antrag Neu
Polizei bietet besonderen Service an: Corona-Tests für Crystal Meth! Neu
Nach Spotify, Netflix und Co.: Jetzt gibt's auch Kaffee im Abo! Neu
Heldenhafter Hund und Teenager retten Oma das Leben Neu
Wegen Rassismus: Zweitliga-Keeper zu Hammer-Strafe verdonnert! Neu
Hollywood-Hottie Jason Momoa komplett verändert Neu
Film-Geheimnis verraten: Regisseur plaudert aus, wie man Bösewicht erkennt Neu
Irres Spiel in Düsseldorf: Hertha holt 0:3 auf! 2.127
Zweiter Coronavirus-Fall in Hessen nachgewiesen! 878
Silva-Treffer ziehen Salzburg den Zahn: Eintracht Frankfurt im Achtelfinale 1.705
Reisemesse ITB wegen Coronavirus abgesagt! 1.785
Coronavirus erreicht Fußball: Ex-HSV-Star Son in Quarantäne! 3.940
Kölner Fitnessmesse Fibo wegen Coronavirus verschoben 2.213
Igitt! Frau kauft sich Schweine-Curry, was sie darin findet, ist ekelerregend! 2.914
Rammstein in Dresden: Video zeigt, welcher Aufwand hinter dem Mega-Spektakel steckt 8.158
Müssen Politiker statt im Bundestag bald in Containern arbeiten? 1.774 Update
Rauchwolke über Paris! Was passiert am Bahnhof Gare de Lyon? 22.815 Update
Großes GNTM-Umstyling: Lucy geschockt vom Ergebnis 3.716
Kind (6) isst Kuchen und wird von seinem Vater zu Tode geprügelt 21.786
Blutnacht von Hanau: Totengebet für zwei weitere Opfer des Anschlags 411
Lebensgefahr! 16-Jähriger soll seine Ex-Freundin niedergestochen haben 3.018
Kreisliga-Spiel wegen Coronavirus abgesagt! 2.643
Schlag gegen Mafia: Hier zeigt die Polizei, wer das Sagen hat! 2.816
Familie fliegt in den Urlaub, aber 14-Jährige muss am Flughafen zurückbleiben! 43.493
Häftlinge verbarrikadieren sich und lösen SEK-Einsatz im Gefängnis aus 2.627