Coronavirus: Vier Betroffene noch immer in München in Quarantäne

München - Die meisten der 14 Coronapatienten in Bayern sind gesund in ihren Alltag zurückgekehrt.

Vier Corona-Patienten befinden sich noch immer im Klinikum Schwabing in Quarantäne.
Vier Corona-Patienten befinden sich noch immer im Klinikum Schwabing in Quarantäne.  © Sven Hoppe/dpa

Wie das bayerische Gesundheitsministerium am Dienstag mitteilte, sind derzeit nur noch vier der Betroffenen im Krankenhaus. Drei weitere Patienten seien mittlerweile entlassen worden.

Die vier mit dem Virus Sars-CoV-2 Infizierten werden in der München Klinik Schwabing behandelt.

Sie seien alle klinisch stabil sowie weitestgehend symptomfrei und könnten voraussichtlich bald ebenfalls das Krankenhaus verlassen, teilte die Klinik mit.

Alle 14 Corona-Fälle im Freistaat standen in Zusammenhang mit dem Stockdorfer Autozulieferer Webasto. Eine chinesische Kollegin hatte den Erreger bei einer Dienstreise im Januar unwissentlich eingeschleppt. Dabei hatten sich einige Mitarbeiter angesteckt, teils infizierten sich auch Angehörige.

Zu den >>Voraussetzungen für eine Entlassung zählen mehrere negative Tests auf das Virus. Die Kriterien hat das Robert Koch-Institut festgelegt.

Bevor die Patienten wieder entlassen werden, müssen sie mehrere Tests durchlaufen.
Bevor die Patienten wieder entlassen werden, müssen sie mehrere Tests durchlaufen.  © Christophe Gateau/dpa

Titelfoto: Sven Hoppe/dpa


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0