Als Ersatz für eine vegane Pizza erhält eine 19-Jährige das...

Georgina Jarvis wollte eigentlich eine vegane Pizza essen und erlebte eine herbe Enttäuschung.
Georgina Jarvis wollte eigentlich eine vegane Pizza essen und erlebte eine herbe Enttäuschung.

Costa del Sol - Gemeinsam mit ihrer Familie weilte Georgina Jarvis (19) im Urlaub an der spanischen Costa del Sol. Als sie an einem Abend mit ihren Liebsten essen gehen wollte, erlebte sie eine echte Enttäuschung.

Da die 19-Jährige bei ihrer Ernährung gänzlich auf tierische Produkte verzichtet, entschied sie sich für eine vegane Pizza ohne Käse, berichtet die Daily Mail.

Der Kellner kehrte noch einmal zum Tisch zurück, teilte der Familie mit, dass Ei im Pizzateig enthalten sei und empfahl, einen Salat zu bestellen.

Die junge Touristin gab dem Hunger nach und orderte einen Salat, staunte aber nicht schlecht, als sie ihren Tellerinhalt erblickte.

Die kredenzte Speise bestand gerade mal aus mehreren Tomaten garniert mit Zwiebelringen.

Ihre Schwester Gabbie nutzte den Moment, fertigte ein Foto dieser ungewöhnlichen veganen Bestellung an und postete es auf Twitter: "[...] Das war die vegane Mahlzeit meiner Schwester, schrieb sie. Für jeden, der fragt, das Essen hat zwischen 6 und 9 Euro gekostet", fügt sie später hinzu.

Das Bild dieses skurrilen "Pizza-Salats" machte im Internet die Runde erhielt ordentlich, Likes, Teilungen und belustigte Kommentare.

Und auch die sich vegan ernährende Britin zeigte Sinn für Humor. Da sie es gewohnt war, rohes Gemüse zu essen, verleibte sie sich die komplette Mahlzeit ein und verlangte etwas Brot dazu.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0