Kleiner Rennfahrer traurig: Ganoven klauten Speedway-Biker Levi (8) das Motorrad

Coswig – Seit einem knappen Jahr ist der Schüler Levi Böhme (8) sportlich auf dem Motorrad unterwegs, doch schon jetzt wurde er Opfer von Kriminellen: Über Nacht klauten sie ihm die KTM und fast die ganze Ausrüstung aus dem Transporter.

Traurig stehen Levi Böhme (8) und sein Vater André Kunze (37) vor dem geplünderten Transporter.
Traurig stehen Levi Böhme (8) und sein Vater André Kunze (37) vor dem geplünderten Transporter.  © Steffen Füssel

Dabei geht es doch um wichtige Meisterschaftspunkte.

"Ich hoffe, dass das alles wieder auftaucht", sagt Levi traurig. In der Nacht hatte sein Vater André Kunze (37) den Transporter mit KTM und Ausrüstung auf einem Parkplatz in Coswig abgestellt, am nächsten Tag war er aufgebrochen. "Die Kombi haben sie dagelassen", sagt Kunze.

"Aber das Motorrad, der Helm, die Protektoren. Das wurde alles gestohlen." Für den Schüler und Nachwuchs-Speedway-Fahrer eine Katastrophe: In rund zwei Wochen steht das nächste Rennen in Cloppenburg an. Dabei geht es um wichtige Punkte im Kampf um die Norddeutsche Meisterschaft. Aktuell steht Levi da auf Platz 10.

Im August 2017 hatte er zum ersten Mal das Schnuppertraining des MC Meißen besucht und war sofort begeistert, fährt seit September nun Rennen auf der KTM. "Die ist genau auf ihn zugeschnitten", sagt Vater André. "So etwas kann man eigentlich gar nicht verkaufen und für die Straße ist die Maschine auch nicht zugelassen!"

Als andere Motorradsportler von dem Klau erfuhren, boten sie sofort Maschinen zur Ausleihe an, doch auch die müssten erst auf den jungen Sportler angepasst werden. Aber vielleicht findet die Kripo Levis eigene Maschine ja rechtzeitig.

Auf seiner KTM fuhr Levi erst seit September letzten Jahres.
Auf seiner KTM fuhr Levi erst seit September letzten Jahres.  © Nino Koppe