Cottbuser City wegen verdächtigem Paket evakuiert

Cottbus - Nach dem Fund eines verdächtigen Päckchens vor der Postfiliale am Freitagmorgen mussten Teile der Cottbuser Innenstadt evakuiert werden (TAG24 berichtete). Jetzt klickten für einen 47-Jährigen die Handschellen.

Die Cottbuser Innenstadt wurde von der Polizei evakuiert. (Symbolbild)
Die Cottbuser Innenstadt wurde von der Polizei evakuiert. (Symbolbild)  © dpa (Symbolbild)

Wie die Polizei am Montagnachmittag mitteilte, konnte der Deutsche bereits am Nachmittag des Tattages durch die Kripo ermittelt und festgenommen werden.

Zuvor hatten Spezialisten des LKA mit Sprengstoffspürhunde das Paket untersucht und schließlich Entwarnung geben können, da es völlig ungefährlich war.

Im Inneren befanden sich hauptsächlich alte Zeitungen und keinerlei gefährliche Substanzen.

Der Tatverdächtige ist psychisch krank und befindet sich jetzt stationär in fachmedizinischer Betreuung.

Die Motivation seiner Tat ist weiterhin unbekannt.

Titelfoto: Screenshot Twitter/Stadt Cottbus


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0