Dreijähriger Junge ist zwei Tage im Wald verschwunden, dann geschieht ein Wunder

Craven County - Casey Hathaway aus Craven County spielte vergangene Woche mit zwei anderen Kindern zusammen im Hinterhof des Hauses seiner Großmutter.

Casey wurde nach eigener Aussage zwei Tage lang von einem schwarzen Bär beschützt. (Symbolbild)
Casey wurde nach eigener Aussage zwei Tage lang von einem schwarzen Bär beschützt. (Symbolbild)  © 123RF

Das Wetter war furchtbar, doch die Kleinen hatten trotzdem Spaß im Regen und Matsch. Irgendwann hatten Caseys Spielkameraden genug vom schlechten Wetter und gingen ins Haus hinein. Casey allerdings nicht, er hatte andere Pläne.

Wie "TheGuardian" berichtet, kehrte der Dreijährige gar nicht mehr zu seiner Großmutter zurück. Nach einer kurzen Suchaktion musste sich die Familie des Kindes eingestehen, dass Casey verschwunden war, womöglich sogar entführt wurde.

Schnell wurde eine groß angelegte Suchaktion der Polizei mit hunderten freiwilligen Helfern eingeleitet, um den Jungen zu finden. Hubschrauber, Drohnen und sogar einige Taucher wurden eingesetzt. Doch von dem Dreijährigen fehlte jede Spur.

Das durchgehend schlechte Wetter sorgte schließlich dafür, dass die Suche zunächst abgebrochen werden musste. Die Retter mussten teilweise durch hüfthohes Wasser laufen, die Chancen für Casey wurden immer schlechter.

Vermutlich konnte die Familie nur noch auf ein Wunder hoffen. Und genau das trat ein. Nach zwei Tagen in einem angrenzenden Wald wurde der Junge schließlich gefunden. Er hatte sich in dornigen Büschen verfangen, konnte sich nicht allein aus seiner misslichen Lage befreien. "Er ist ein Überlebender", sagte einer der Polizisten auf die schwierige Wetterlage bezogen in einem Interview.

Dass es Casey soweit gut ging, ist laut Aussage des Jungen aber einem ganz anderen Umstand zu verdanken. Demnach sei er während der Zeit im Wald nicht allein gewesen, ein schwarzer Bär habe auf ihn aufgepasst.

Tatsächlich leben im Umkreis von Craven County zahlreiche wilde Bären in den Wäldern. Das einer davon friedlich bei Casey geblieben war, scheint fast unglaublich. Doch der Junge bleibt bei seiner Behauptung. "Er sagte, er habe zwei Tage mit einem Bären rumgehangen. Gott hat ihm einen Freund geschickt, um ihn in Sicherheit zu bringen. Gott ist ein guter Gott. Wunder geschehen", schrieb die Tante des Jungen in einem Facebook-Post.

Was es auch war: Caseys Familie ist einfach nur froh, dass der Junge wieder da ist. Nachdem er gefunden wurde, hätte ihm nichts weiter gefehlt außer "etwas Wasser" und seiner "Mama".


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0