Kanadier wollen in Westsachsen investieren

Crimmitschau - Das kanadische Unternehmen Linamar hat für seine Standorte im Landkreis Zwickau weitere Investitionen angekündigt.

Das kanadische Unternehmen will im Gewerbegebiet in Crimmitschau und Reinsdorf investieren.
Das kanadische Unternehmen will im Gewerbegebiet in Crimmitschau und Reinsdorf investieren.  © DPA

Die Firma werde zusätzliche Mittel in die Niederlassungen Crimmitschau und Reinsdorf stecken, hieß es bei einer Visite von Wirtschaftsminister Martin Dulig (44, SPD). Der Besuch markierte den Abschluss seiner Kanada-Tour.

Bei Linamar in Crimmitschau und Reinsdorf sind 1800 Mitarbeiter beschäftigt.

Da die Firma das Thema E-Mobilität im Fokus hat, nutzte der Politiker die Gelegenheit, um auf sächsische Kompetenz auf diesem Feld hinzuweisen. Dulig beschrieb zudem Kompetenzen des Standortes Sachsen auf dem Gebiet innovativer technischer Textilien.

Zu Beginn seiner Reise hatte Dulig bereits den Automobilteile-Zulieferer Magna besucht. Magna beschäftigt in seinen beiden sächsischen Werken Meerane und Leipzig mehr als 400 Mitarbeiter.

Titelfoto: DPA


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0