Fans feiern Film über ihren Fußballgott

Die Fans feierte "Fußballgott" Cristian Fiel.
Die Fans feierte "Fußballgott" Cristian Fiel.

Dresden - Der mit 900 Besuchern ausverkaufte Saal 1 im Rundkino platzte aus allen Nähten: Die Dynamo-Fans waren heiß auf „Es war Liebe“. Der Film über und mit Cristian Fiel hatte am Montag Premiere.

Viele ehemalige Mitspieler und Weggefährten ließen es sich nicht nehmen, bei der Uraufführung live dabei zu sein. Darunter Matthias Maucksch, der als Trainer den Mittelfeld-Regisseur nach Dresden geholt hatte.

„Fielos“ bester Kumpel, Sergio da Silva Pinto, war extra aus Düsseldorf eingeflogen. Natürlich saßen auch seine Frau Diana und die Kinder Noah Romeo und Sienna Alegra im Publikum.

Der 35-Jährige musste schon bei der Anmoderation von „Radio Dresden“-Sportreporter Jens Umbreit mit den Tränen kämpfen und gab danach zu: „Ich würde jetzt lieber noch mal gegen Osnabrück spielen, als mir Fußball auf der Leinwand anzugucken.“

Fiel hatte im Mai seine Karriere beendet und ist jetzt Nachwuchs-Trainer bei den Schwarz-Gelben. In dem Film über sein Leben und seine Karriere wurden mehr als 40 Stunden Material verarbeitet.

Der Saal 1 des Rundkinos war bis auf den letzten Platz gefüllt.
Der Saal 1 des Rundkinos war bis auf den letzten Platz gefüllt.
Die Dynamofans Geli und Jörg hatten für Fielo extra eine Eierschecke gebacken.
Die Dynamofans Geli und Jörg hatten für Fielo extra eine Eierschecke gebacken.

Fotos: Frank Dehlis, Lutz Hentschel


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0