Erstliga-Torwart zeigt Hitlergruß und wird nicht bestraft!

London - Unwissenheit schützt wohl doch vor Strafe: Weil er nach eigenen Angaben nichts über den Nationalsozialismus wusste, ist Torwart Wayne Hennessey vom Premiere-League-Club Crystal Palace einer Strafe durch den englischen Fußball-Verband FA entgangen.

Der walisische Nationaltorwart Wayne Hennessey (32) wird wegen eines angeblichen Hitler-Grußes nicht bestraft.
Der walisische Nationaltorwart Wayne Hennessey (32) wird wegen eines angeblichen Hitler-Grußes nicht bestraft.  © Filip Singer/EPA/dpa, S

Der 32-Jährige war angeklagt worden, nachdem ein Bild in den sozialen Medien aufgetaucht war, auf dem er den Nazi-Gruß zeigt.

Das Foto hatte sein Teamkollege, der Ex-Schalker Maximilian "Max" Meyer, im Januar bei einem Mannschaftsessen aufgenommen und anschließend bei Instagram gepostet (TAG24 berichtete).

In einer Verhandlung Anfang April war Hennessey freigesprochen worden. Er habe nicht gewusst, was der Hitlergruß sei, hatte sich der Waliser gerechtfertigt. "So unwahrscheinlich das auch für unsere ältere Generation erscheinen mag, wir lehnen diese Behauptung nicht als unwahr ab", teilte der englische Fußballverband in einer Begründung mit.

Tatsächlich habe Hennessey bei seiner Befragung, "ein sehr großes - man könnte sogar sagen bedauerliches - Maß an Unwissenheit über alles, was mit Hitler, Faschismus und dem NS-Regime zu tun hat, gezeigt", hieß es weiter.

Der Profi-Keeper äußerte sich damals wie folgt: "Ich habe der Person, die das Foto gemacht hat, gewunken und gleichzeitig zugerufen, sie solle sich beeilen, und habe dabei meine Hand über den Mund gehalten, damit es den Ton trägt", erklärte er auf Twitter.

Auf dem Foto hebt der 32-Jährige die rechte Hand, während er die linke Hand über den Mund hält.
Auf dem Foto hebt der 32-Jährige die rechte Hand, während er die linke Hand über den Mund hält.  © Screenshot/ Twitter, Daniel Storey

"Man hat mich darauf aufmerksam gemacht, dass dieser eingefrorene Moment es aussehen lässt, als würde ich einen absolut unangemessenen Gruß machen. Ich kann allen versichern, dass ich so etwas nie machen würde und dass jegliche Ähnlichkeit zu dieser Geste absolut zufällig ist."

Hennessey spielt seit 2014 für den englischen Fußball-Erstligisten Crystal Palace. Der Torhüter hat seither für den Premier-League-Club 126 Ligaspiele bestritten und blieb dabei 35 Mal ohne Gegentreffer.

Mehr zum Thema Fußball International:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0