Vierfache Mutti belohnte Teenies mit Crystal

Cathrin B. (29) soll Cyrstal an Minderjährige gegeben haben.
Cathrin B. (29) soll Cyrstal an Minderjährige gegeben haben.

Von Eric Hofmann

Dresden - Viele Drogen, wenig Skrupel: Cathrin B. (29) hat schon einige Jahre Probleme mit Crystal. Doch das hielt die vierfache Mutter nicht davon ab, das Gift auch Minderjährigen zu verkaufen oder gar zu schenken. Seit Freitag steht sie vor Gericht.

Es muss eine verhängnisvolle Beziehung gewesen sein. Die junge Jana L. *(16) ging bei Cathrin B., der Ziehmutter ihrer besten Freundin, ein und aus, als sei sie dort zu Hause.

Am Ende war sie fast täglich auf Besuch, schlief dort auch - und sie kümmerte sich irgendwann sogar mit um den Haushalt der vierfachen Mutter.

Doch eines Tages lief etwas mächtig aus dem Ruder.

Jana L. (16) konsumiert seit drei Jahren harte Drogen, bekam auch von Cathrin B. Stoff.
Jana L. (16) konsumiert seit drei Jahren harte Drogen, bekam auch von Cathrin B. Stoff.

Janas richtige Mutter Ramona (56) am Freitag vor Gericht: „Meine Tochter kam nach Hause, war total zugedröhnt und hat angefangen, die Wohnung zu zerlegen.“

Die Polizei ermittelte - und stieß offenbar auf schlimme Zustände. Laut Anklage ist Cathrin B. Crystal-Konsumentin, nahm das Zeug auch Abends mit Freunden.

Noch schlimmer: Sie gab von der Teufelsdroge offenbar auch an die junge Jana ab - mal als „Belohnung“ für ihre Haushaltshilfe, mal schnöde gegen Geld.

Cathrin B. räumte am Freitag Crystal-Käufe ein, wollte sich zu den Vorwürfen aber nicht äußern.

Sie ist aber bei der Justiz keine Unbekannte: Die Mutter ist mehrfach wegen Körperverletzung vorbestraft, unter anderem weil sie ihren Sohn zwischen dem vierten und fünften Lebensjahr viermal verprügelt hatte. Der Prozess wird fortgesetzt

*Name von Redaktion geändert

Fotos: Ove Landgraf, Eric Hofmann


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0