Tragischer Tod auf Deichbrand-Festival: 26-Jährige stirbt

Cuxhaven – Ein furchtbares Ereignis überschattet das Deichbrand-Festival in Cuxhaven: Eine 26-jährige Besucherin ist am Sonntagmorgen tot aufgefunden worden.

Während andere feierten, starb die 26-Jährige aus unerklärlichen Gründen.
Während andere feierten, starb die 26-Jährige aus unerklärlichen Gründen.  © Mohssen Assanimoghaddam/dpa

Laut Polizei haben Freunde die 26-Jährige leblos in ihrem Zelt gefunden und umgehend die Rettungskräfte alarmiert.

Sie versuchten, die Festival-Besucherin zu reanimieren, doch der Notarzt konnte nur noch den Tod der jungen Frau feststellen.

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Derzeit gebe es keine Hinweise auf Fremdverschulden oder auf die Einnahme illegaler Substanzen, teilte ein Polizeisprecher mit.

Im Laufe des Tages soll die Staatsanwaltschaft Stade über eine Obduktion entscheiden.

Seelsorger sind im Einsatz, um die Angehörigen und Freunde der Toten zu betreuen.

Freunde fanden die junge Frau leblos in ihrem Zelt. (Symbolbild)
Freunde fanden die junge Frau leblos in ihrem Zelt. (Symbolbild)  © Carmen Jaspersen/dpa

Update, 22. Juli, 14.13 Uhr:

Wie die Polizei am Montag mitteilte, liegen auch weiterhin keine Hinweise auf ein Fremdverschulden vor.

Die Staatsanwaltschaft Stade habe inzwischen beim zuständigen Amtsgericht eine gerichtsmedizinische Untersuchung zur Klärung der Todesursache beantragt.

Mit einem Ergebnis sei erst in den kommenden Tagen zu rechnen.

Update, 23. Juli, 17.57 Uhr:

Die Obduktion der Verstorbenen ist abgeschlossen, teilte die Polizei mit.

Demnach ergab die gerichtsmedizinische Untersuchung, dass kein Fremdverschulden vorliege.

Woran die 26-jährige Festivalbesucherin starb, teilte die Polizei aber nicht mit.

Titelfoto: Carmen Jaspersen/dpa

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0