Sachse stirbt im Urlaub an beliebtem Badestrand

Cuxhaven - Der Ausflug eines 50 Jahre alten Sachsen zu einem beliebten Badestrand hat ein tödliches Ende gefunden. Die Polizei geht von einem tragischen Bade-Unglück aus.

Eine leblose Person wurde an der Grimmershörnbucht geborgen (Archivbild).
Eine leblose Person wurde an der Grimmershörnbucht geborgen (Archivbild).  © Imago Images McPhoto

Am Mittwochabend, dem 7. August, wurden Polizisten wegen einer leblosen Person an der Grimmershörnbucht in Cuxhaven im Bundesland Niedersachsen informiert.

Trotz sofort eingeleiteter Reanimationsmaßnahmen konnte das Leben des Urlaubers nicht mehr gerettet werden.

Den bisherigen Ermittlungen zufolge liegen keine Hinweise auf ein Fremdverschulden vor.

Die Grimmershörnbucht wird oft auch als Tor zur Nordsee bezeichnet.

Mehr zum Thema Sachsen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0