Elfjährige wird gefesselt in Weinbergen gefunden und kann sich an nichts erinnern

Top

Auto kracht gegen Geländer und stürzt in die Tiefe

Top

Dieses Eis bringt wirklich jede Frau zum stöhnen!

3.882
Anzeige

Schock: Transvestiten überfallen Popmusiker Pet Shop Boys

Top

Davor brauchst Du jetzt keine Panik mehr zu haben!

88.034
Anzeige
5.755

Wiederholt sich der weltweite Cyber-Angriff schon morgen?

Das Chaos könnte also schon morgen weitergehen, sollten die Meinungen der Experten stimmen.
Die Cyber-Attacke soll rund 75.000 Computer betroffen haben.
Die Cyber-Attacke soll rund 75.000 Computer betroffen haben.

Berlin/Chemnitz/Leipzig - Nach der massiven Cyber-Attacke mit Zehntausenden blockierten Computern warnen Experten vor neuen Angriffen. "Ich gehe davon aus, dass es von dieser Attacke früher oder später eine weitere Welle geben wird!, sagte Rüdiger Trost von der IT-Sicherheitsfirma F-Secure der Deutschen Presse-Agentur.

Der Angriff über die Windows-Sicherheitslücke habe zu gut funktioniert, um aufzugeben.

Der britische IT-Forscher, der die Ausbreitung des Erpressungstrojaners am Freitag gestoppt hatte, glaubt sogar an eine baldige neue Attacke. "Vielleicht nicht am Wochenende, aber möglicherweise am Montagmorgen", sagte der 22-Jährige, der weiterhin anonym bleiben will, dem Sender BBC. "Da ist viel Geld im Spiel. Es gibt keinen Grund für sie, aufzuhören." Es sei kein großer technischer Aufwand, den Software-Code zu ändern und eine neue Angriffswelle zu starten.

Auch der Bahnhof in Chemnitz war von Ausfällen der Anzeigetafeln betroffen.
Auch der Bahnhof in Chemnitz war von Ausfällen der Anzeigetafeln betroffen.

Bei der Attacke am Freitag waren nach Erkenntnissen der IT-Sicherheitsfirma Avast rund 75.000 Computer in 99 Ländern lahmgelegt worden, mit einem Schwerpunkt auf Russland, die Ukraine und Taiwan.

Die Rechner wurden von sogenannten Erpressungstrojanern befallen, die sie verschlüsseln und Lösegeld verlangen.

Der anonyme britische Experte hatte im Code der Schadsoftware eine von den Autoren eingebaute "Notbremse" gefunden, die er auch auslöste und damit die Ausbreitung des Erpressungstrojaners vorerst stoppte. In Deutschland übernahm das Bundeskriminalamt am Samstag die Ermittlungen.

Neu an dem Angriff von Freitag war, dass der Erpressungstrojaner von alleine neue Computer ansteckte, ohne dass ein Nutzer etwa auf einen präparierten Link klickte. Dadurch konnte sie das Schadprogramm binnen weniger Stunden weltweit ausbreiten und erreichte ein für Lösegeld-Software beispielloses Ausmaß.

Das wurde erst möglich, weil das Programm laut Experten eine Sicherheitslücke ansteuerte, die ursprünglich der US-Abhördienst NSA für seine Überwachung nutzte. Vor einigen Monaten hatten Hacker sie aber öffentlich gemacht. Microsoft hatte zwar schon Anfang des Jahres ein Update veröffentlicht, das die Schwachstelle schloss - aber jetzt traf es die Computer, auf denen das Update noch nicht installiert wurde. Nach der Attacke stellte der Konzern schnell auch ein Update für veraltete Windows XP bereit, das eigentlich nicht mehr gewartet wird. Die Attacke traf laut Experten viele XP-Rechner.

Am Freitag hatten die Folge der Attacke viel Aufsehen erregt. In Großbritannien wurden Krankenhäuser lahmgelegt (TAG24 berichtete), in Spanien war der Telekom-Konzern Telefónica betroffen und in den USA den Versanddienst FedEx. Renault stoppte am Samstag die Produktion in mehreren französischen Werken - um die Ausbreitung der Schadsoftware zu verhindern, wie es hieß.

Bei der Deutschen Bahn fielen teilweise digitale Anzeigetafeln sowie Ticketautomaten an Bahnhöfen in Deutschland aus, betroffen waren auch die Hauptbahnhöfe in Chemnitz und Leipzig (TAG24 berichtete). Auch die Technik zur Videoüberwachung war einem Sprecher des Bundesinnenministeriums zufolge betroffen. Die Bahn war zunächst das einzige Unternehmen in Deutschland, von dem bekannt wurde, dass es betroffen war.

Nach Angaben des Konzerns war der bundesweite Zugverkehr allerdings nicht beeinträchtigt. Das Bundeskriminalamt nahm Ermittlungen auf. Netze der Bundesregierung seien nicht betroffen gewesen, teilte das Innenministerium mit.

Fotos: DPA

Zieht Tatort-Ermittlerin Aylin Tezel hier wirklich blank?

Neu

Falsche Polizisten überfallen 64-Jährigen brutal in seiner Wohnung

Neu

Flugzeug kommt bei Notlandung von der Piste ab und fängt Feuer

Neu

Schockmoment bei Baseball-Spiel: Kind bekommt mit voller Wucht Ball ins Gesicht

Neu

TAG24 sucht genau Dich!

60.640
Anzeige

15-jähriger bei Streit erstochen: Polizei nimmt 19-Jährigen fest

Neu

Eklat geht weiter: Kim Jong Un nennt Trump "geisteskranken, dementen US-Greis"

Neu

Lawinen-Drama in den Alpen: 24-Jähriger sofort tot

Neu

Was macht Angela Merkel denn hier neben der nackten Micaela?

Neu

Fand Schatzsucher Teil von Hitlers Atombombe?

Neu

Probleme mit Air Berlin? Flughafen Tegel rüstet sich für Ernstfall

Neu

Kommen die E-Flitzer auch 2019 nach Berlin?

Neu

Promis, Pasta und Pedale: Parteien kämpfen auf den letzten Metern um Wähler

Neu

Marihuana-Plantage aus Horror-Haus entfernt: Erste Haftbefehle erlassen

Neu

Nach Abschiebe-Drama: Darf der kleine Alen (6) zurück nach Deutschland?

Neu

Gutachter prüft: Ist Thomas T. nach Doppelmord schuldunfähig?

Neu

Weil sie bei eBay Kleinanzeigen keiner wollte? Katzen in Karton ausgesetzt

Neu

200 Legida-Anhänger vs. 3000 Gegner: So war der Demo-Abend in Leipzig

5.159
Update

Schulz verliert auch in neuester ZDF-Umfrage an Wählergunst

1.881

Nach Prügel im Dessous-Geschäft: Verschleierte Deutsch-Polin geschnappt

3.995

Verkauf von Air Berlin: Gläubiger verhandeln exklusiv mit Lufthansa

564

Testphase gestartet: Mobile Kameras sollen Berliner fortan schützen

147

Schreie, Pfiffe und ein Hitlergruß empfangen Angela Merkel

7.890

Charité-Streik: OP-Absagen werden zur Belastung, nur Notfälle werden versorgt

122

Betrunkener pinkelt ins Gebüsch – dann passiert das!

5.352

Motor setzt plötzlich aus: Zwei Verletzte bei Horror-Absturz

2.483

Sie war die reichste Frau der Welt: Liliane Bettencourt tot!

4.700

Bevor diese junge Frau ertrank, musste sie ihrer Mutter noch eine Sache sagen!

7.712

Onanierender Mann rennt jungen Frauen im Zug hinterher

6.338

32-Jähriger sticht mehrfach auf Jungen ein und verletzt ihn schwer

4.768

Mandarine gegessen: Kind kippt um und stirbt

8.830

Leiche aus Fluss geborgen: Ist es die vermisste Seglerin?

2.142

Oma begeht Fahrerflucht und überrascht Polizei mit herrlicher Ausrede

3.867

Falschgeld bequem nach Hause geliefert: Polizei durchsucht Wohnungen

510

Schwarze Rauchwolke: Was steht hier in Flammen?

582

Er hörte ihre Anweisungen nicht: Polizei erschießt Gehörlosen

4.087

Obdachloser findet eine Handtasche: Ändert das sein gesamtes Leben?

8.754

Polizeieinsatz im Leipziger Osten: Unbekannte flüchten mit Messer

8.680

Diesen Artikel würde die Pharmaindustrie gern löschen lassen

9.799

86-Jähriger tötet erst seine bettlägerige Ehefrau und dann sich selbst

2.770

Polizei sperrt Hochhaus! Über 800 Mieter müssen sofort raus

6.642
Update

Anschlagsversuch: Mann von Angela Merkel bedroht

3.856

Sex-Attacke im Park! Fünf Männer überfallen Frau

13.439

Massenkarambolage auf der A3: Fliegende Ladung und jede Menge Lkws

312

Warum muss Fußballer Aubameyang vor Gericht?

2.122

Passant eilt schwer verletzter Frau zu Hilfe: Das bereut er bitter

8.650

Explosionsgefahr! Laster rast ungebremst auf Stauende

4.263

Für diese Partei legt sich Rock-Röhre Nina Hagen ins Zeug

7.923

Eurowings disst Ryanair, doch das geht nach hinten los

2.559

Polizistin wird aus dem Dienst gemobbt: Das lässt sie sich nicht bieten

4.338

Flüchtlings-Beauftragter wirbt für Familien-Nachzug von Flüchtlingen

2.759

Berlins Bürgermeister beerbt Präsident Steinmeier... wenn er mal nicht kann

81

Penis-Skandal! Netflix streicht "Biene Maja" aus dem Programm

4.653

"Geh doch wieder in den Puff": Großkreutz von Gegner verbal attackiert

3.959