Feuerwehr löscht Brand, doch einen Tag später brennt es wieder

Nachdem das Feuer am Freitagabend als gelöscht galt, flammte es am Samstagmorgen wieder auf.
Nachdem das Feuer am Freitagabend als gelöscht galt, flammte es am Samstagmorgen wieder auf.  © News5/Ittig

Schalkau - Bei einem Dachstuhlbrand in Schalkau sind am Freitagabend sechs Menschen evakuiert worden. Am Samstagmorgen ist das Feuer noch einmal ausgebrochen.

Nach einem Bericht der TLZ hatte die Feuerwehr die verbleibenden Glutnester in der Nacht auf Samstag mit einem Großaufgebot unter Kontrolle gebracht und den Dachstuhl überwacht.

Am Samstagmorgen hätten dann wieder Flammen aus dem Dachstuhl geschlagen. Die weiterhin anwesenden Feuerwehrleute konnten den Ausbruch aber schnell wieder unter Kontrolle bringen.

Bei dem Brand entstand ein Schaden von rund 400.000 Euro, so die Polizei. Von den sechs evakuierten Hausbewohnern wurde niemand verletzt.

Die B89 wurde aufgrund der Löscharbeiten gesperrt und bleibt auch 19 Stunden nach dem Ausbruch des Feuers nicht befahrbar.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0