Schon lange kämpft Dagi Bee mit ihren Hatern: Jetzt packt sie aus

Köln – Die Anonymität im Netz verlockt viele Leute dazu, andere schamlos zu beleidigen. Auch Dagi Bee kann davon ein Lied singen. Jetzt packt sie gegen ihre Hater aus.

Der Internetstar musste eine Hate-Welle nach der anderen über sich ergehen lassen
Der Internetstar musste eine Hate-Welle nach der anderen über sich ergehen lassen  © Screenshot YouTube: Dagi Bee

Mit ihren über drei Millionen Abonnenten ist Dagi Bee einer der erfolgreichsten YouTuberin in Deutschland. Doch dieser Erfolg macht sie auch zur Angriffsfläche vieler, die sie nicht mögen.

Die 24-Jährige bekommt regelmäßig heftige Hass-Kommentare.

"Ich war Hate-Opfer und Mobbing-Opfer Nummer eins in YouTube-Deutschland", sagt sie in ihrem neuesten Video.

Darin teilt sie die dümmsten und fiesesten Hate-Kommentare mit ihren Followern. Mittlerweile kann sie zwar darüber lachen, aber anfangs haben fiese Sprüche sie zutiefst getroffen: "Es war für mich sehr sehr hart".

Die YouTuberin zerbrach sich in der Vergangenheit immer wieder den Kopf über ihre Hater. Schließlich wollte sie mit Content ihrer Fangemeinde etwas bieten.

"Im Großen und Ganzen kann ich euch einfach nur noch sagen, dass es total unnötig ist zu haten", so die Influencerin. "Wenn ich jemand nicht mag, dann blockiert man ihn oder löscht ihn."

In ihrem Song "Diss" hatte die Blondine schon viele Hate-Kommentare gesammelt und in einen humorvollen Track gegen sich selbst verwandelt (TAG24 berichtete). Sie würde "aus Scheiße Geld machen" und ungeschminkt große Probleme kriegen, hieß es in dem Musikvideo.

Menschen die Beleidigungen und Hass in der Welt verbreiten, wird es immer geben – Hauptsache man weiß die Kommentare gekonnt zu ignorieren. So wie Dagi es ja nun auch gelernt hat.

Jetzt kann sie darüber lachen.
Jetzt kann sie darüber lachen.  © Screenshot YouTube: Dagi Bee

Titelfoto: Screenshot Instagram: dagibee


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0