Horror-Video: Pole-Tänzerin stürzt mehrere Meter ab

Dallas (USA) - Pole-Dance ist nicht nur für viele schön anzusehen, sondern bekanntermaßen eine teilweise hoch akrobatische Disziplin. So, wie es die Profi-Tänzerin Genea Sky betreibt, allerdings auch sehr riskant. Am Montag stürzte sie aus knapp 4,5 Metern ungebremst in die Tiefe.

Ihre OP hat Genea Sky hinter sich.
Ihre OP hat Genea Sky hinter sich.  © Screenshot/Instagram/genea_sky

Ein Zuschauer filmte die Performance und auch den Unfall von Genea Sky und veröffentlichte das Video am Montagabend auf Twitter.

Auf dem kurzen Video sieht man, wie die Tänzerin (richtiger Name und Alter sind unbekannt) weit oben kopfüber an einer langen Pole-Stange "hängt". Nur mit ihren Armen hält sie sich vier Meter über dem Publikum an der Stange fest und zeigt eine unglaubliche Show. Als sie sich dann lasziv wieder heruntergleiten lassen will, verliert sie plötzlich irgendwie den halt und stürzt in die Tiefe.

Glücklicherweise landete sie nicht auf dem Kopf, sondern auf dem Gesäß. Allerdings ungebremst. Nur Sekunden später versucht sie sich schon wieder aufzurappeln, dann bricht das Video ab.

Ein zweites Video zeigt: Trotz heftigem Sturz twerkte sie professionell, wie sie nun mal ist, auf dem Boden weiter. Ganz nach dem Motto: "The show must go on".

Gut geht es der Profi-Tänzerin jedoch bei längst nicht. Es ist eben nichts so, wie es scheint.

Sie hatte Glück im Unglück

Genea Sky befindet sich derzeit schwer verletzt im Krankenhaus. Die Diagnose: Ein gebrochener Kiefer, gebrochene Zähne und ein verstauchter Knöchel. Arbeiten kann die Tänzerin so natürlich erstmal nicht. Auch die Krankenhauskosten übersteigen die finanziellen Mittel der jungen Frau, berichtet eine Freundin auf der Spendenseite "GoFundMe", wo sie für die Verletzte Geld sammelt.

Seit Montag läuft die Aktion. Bisher sind schon sage und schreibe umgerechnet über 28.000 Euro zusammengekommen. Das Ziel von umgerechnet etwa 18.300 Euro wurde so nach nur einem Tag weit übertroffen.

Ihre Kiefer-Operation hat Genea-Sky mittlerweile hinter sich, erzählt sie selbst auf Instagram.

Jetzt muss sie sich nur noch von den Strapazen und den enormen Schmerzen erholen.

Mehr zum Thema Unglück:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0