Sturz und Tränen bei Dancing on Ice: Dieser Promi ist raus

Berlin - Das war's! Für den nächsten Promi ist Dancing on Ice vorbei. Nach Jens Hilbert muss nun Nadine Klein die Koffer packen.

Für Nadine Klein und Tanzpartner Niko Ulanovsky ist das Abenteuer Dancing on Ice vorbei.
Für Nadine Klein und Tanzpartner Niko Ulanovsky ist das Abenteuer Dancing on Ice vorbei.  © SAT.1/Julia Feldhagen

Weder Publikum noch Jury konnten die ehemalige Bachelorette und ihr Eiskunstlaufpartner Niko Ulanovsky überzeugen. Die Folge: zu wenig Punkte und das gefürchtete Skate-Off!

Dort hatte die 34-Jährige gegen Model André Haman das Nachsehen. Zu "Skinny Love" gab die Wahlberlinerin zwar noch einmal alles, doch am Ende setzte sich der Influencer durch.

Wortlos und unter Tränen verließ die TV-Beauty das Eis. Auch für den Ex-GZSZ-Star Eric Stehfest war es ein Abend zum Vergessen.

Holte er zum Auftakt noch Bestwerte, wollte es in der dritten Show am Freitagabend einfach nicht klappen. Der Schauspieler und Tanzpartnerin Amani Fancy sind gleich zweimal gestürzt.

Der als Favorit gehandelte 30-Jährige wollte offenbar zu viel und zeigte eine deutlich schlechtere Leistung als beim letzten Mal. "Du bist zu selbstsicher und zu selbstverliebt geworden. Diese Kür ist zu sehr überfrachtet mit Würfen, schwierigen Hebungen", kritisierte Daniel Weiss.

Mit 15.5 Jury-Punkten blieb Eric Stehfest noch das Skate-Off erspart. Nächste Woche kann der Dancing-on-Ice-Star zeigen, ob er zurecht die Favoritenrolle bekommen hat. Für Nadine Klein hingegen ist die Show schon nach der dritten Folge vorbei.

Eric Stehfest stürzt bei seiner Kür.
Eric Stehfest stürzt bei seiner Kür.  © SAT.1/Julia Feldhagen
Der Moment der Entscheidung: André Haman (r) ist weiter, Nadine Klein (l) raus.
Der Moment der Entscheidung: André Haman (r) ist weiter, Nadine Klein (l) raus.  © SAT.1/Julia Feldhagen

Mehr zum Thema TV & Shows:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0