Vom Pummel zur Eiskönigin: Sarah Lombardi mit wichtiger Botschaft

Köln - Wie eine ungekrönte Eiskönigin tanzt Sarah Lombardi (26) aktuell bei "Dancing on Ice" über das gefrorene Nass. Doch so grazil wie sie auf dem Eis auch wirkt, die Kölnerin war nicht immer so.

Sarah Lombardi bei Dancing on Ice: Sie überzeugt mit ihren Eislaufkünsten die Jury.
Sarah Lombardi bei Dancing on Ice: Sie überzeugt mit ihren Eislaufkünsten die Jury.  © DPA

Als Kind war sie nach eigenen Angaben pummelig und von Selbstzweifeln geprägt.

Wenn sie auf Fotos aus ihrer Kindheit zurückblickt, muss Sarah Lombardi inzwischen schmunzeln.

"Heute finde ich die alten Fotos wirklich süß. Denn wie bei allen Teenies, die zur jungen Frau werden, verlieren sich die Pfunde automatisch wenn man sich vernünftig ernährt und etwas Sport treibt", sagte die Kölner Sängerin gegenüber Bild.de.

Ihre Freundinnen seien damals allerdings viel hübscher gewesen als sie selbst und sie habe sich als die Dicke unter ihnen gefühlt.

Davon ist inzwischen nichts mehr zu sehen: Sarah Lombardi gilt als Sportskanone und zeigt dies regelmäßig bei ihren Fernsehauftritten.

Aber für alle Mädels mit etwas Hüftspeck hat sie eine klare Botschaft: "Ein paar Pfunde auf den Hüften können auch sehr schön sein!“

Beim Finale von "Dancing on Ice" ist Sarah Lombardi die Favoritin

Als Kind war Sarah nach eigenen Angaben noch pummelig. Davon ist inzwischen nichts mehr zu sehen.
Als Kind war Sarah nach eigenen Angaben noch pummelig. Davon ist inzwischen nichts mehr zu sehen.  © DPA

Im Finale von Dancing on Ice an diesem Sonntag (20.15 Uhr, Sat1) gilt Sarah Lombardi als klare Favoritin. Das haben zwei der vier Jurymitglieder inzwischen auch mehr als deutlich zugegeben.

Doch ein Sieg wäre auch für Sarah ganz persönlich wichtig, wie sie jetzt mitteilte.

"Ich habe die Liebe zum Eis entdeckt und gemerkt, dass mein Herz stärker ist als mein Kopf. Ich war in meinem Leben oft die ewige Zweite, aber ich habe nie aufgegeben", sagt die 26-Jährige im Interview mit Sat.1.

"Mit dem Sieg hätte ich es dann endlich geschafft mal die Erste zu sein", so die Sängerin. Aber Moment mal: Sie hat doch bereits das "Das große Promibacken" gewinnen können?

Sie meint wohl eher die zweiten Plätze bei "Deutschland sucht den Superstar" und "Let's Dance".

Bei beiden RTL-Shows musste sich Sarah knapp geschlagen geben und mit Platz zwei zufrieden sein.

2011 war es bei DSDS Pietro Lombardi, der ihr den Sieg vor der Nase wegschnappte, 2016 bei "Let's Dance" Victoria Swarovski.

Aber wenn beim Finale an diesem Sonntag bei "Dancing on Ice" alles glatt läuft, dürfte der Sieg für Sarah Lombardi sicher sein.

Mehr zum Thema Sarah Lombardi:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0