Ex-Bachelor Daniel Völz lästert über Sebastian Preuss: "Bei ihm ist Küssen ein Lückenfüller!"

Berlin – "Gott sei Dank", sagt Daniel Völz (34) im TAG24-Interview dazu, dass seine Zeit als Bachelor schon seit zwei Jahren vorbei ist. Was er von der aktuellen Staffel und ihren Protagonisten hält, hat er uns auch verraten.

Daniel Völz (34) hält nicht viel vom neuen Bachelor.
Daniel Völz (34) hält nicht viel vom neuen Bachelor.  © Instagram / Daniel Völz

Seinen direkten Nachfolger Andrej Mangold (33) und dessen Ladys habe Daniel als nicht so unterhaltsam empfunden, um regelmäßig einzuschalten. Die diesjährige Staffel hingegen verfolgt er schon, zumindest die ersten paar Folgen.

Beim Zuschauen des Treibens zwischen Sebastian Preuss (30) und seinen Girls empfinde der Ex-Bachelor Fremdscham, wie er TAG24 auf der "Movie meets Media"-Party am Sonntag in Berlin verriet.

Die Reife der Frauen, die derzeit um das Herz des neuen Bachelors kämpfen, hätte er sich allerdings bei seinen Liebhaberinnen gewünscht: "Ich beneide ihn, weil er anscheinend ein paar Frauen in der Runde hat, die mit beiden Beinen im Leben stehen. Ich hatte ja sehr junge Frauen in meiner Staffel", sagte er.

Dem 34-Jährigen zufolge gehe Sebastian nicht gerade geschickt vor beim Kennenlernen.

"Seine Vorgangsart kann ich nicht nachvollziehen. Der schärfste Kritiker könnte bei mir ja noch sagen, ich habe zu viel rumgeknutscht. Aber das ist halt der nächste Schritt, in der Vorgangsweise, jemanden kennen zu lernen. Bei ihm ist es halt eher so ein Lückenfüller." Na, dieser Seitenhieb gegen ihn wird dem 29-Jährigen sicherlich nicht gefallen.

Es solle aber jeder machen, wie er will, meint der Schauspieler und Synchronsprecher. So planlos herumzuzüngeln, wie Sebastian es tue, sei eben nicht unbedingt seine Art...

Sebastians (30) Küsse seien nur Lückenfüller, so Daniel.
Sebastians (30) Küsse seien nur Lückenfüller, so Daniel.  © TVNow

Mehr zum Thema Der Bachelor:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0