Deutschland abgestiegen! Niederlande besiegen Frankreich Top Merkel-Besuch in Chemnitz: Hass und Häme auf der Straße Top Diese Mitarbeiter bereiten sich auf riesigen Ansturm vor! Das ist der Grund! 6.390 Anzeige Eurojackpot-Gewinnzahlen! Kann man seinem Lotto-Glück auf die Sprünge helfen? Top Update Diese Technik-Knaller sollten auf Eurem Wunschzettel stehen 1.707 Anzeige
66

Innenstadt dicht: Hier ist in Köln an Weiberfasnacht kein Durchkommen mehr

Polizeiinfo: Bereits an Weiberfastnacht sind erhebliche Verkehrsstörungen in der Kölner Innenstadt zu erwarten
Während die Jecken ihren Spaß haben, schiebt die Polizei Sonderschichten.
Während die Jecken ihren Spaß haben, schiebt die Polizei Sonderschichten.

Köln - Die Jecken freuen sich bereits wie Bolle auf die tollen Tage. Die Polizei schiebt Überstunden. Denn bereits an Weiberfastnacht sind erhebliche Verkehrsstörungen in der Kölner Innenstadt zu erwarten.

Am Donnerstag beginnt die Hochphase des Straßenkarnevals. Mehrere hunderttausend Jecken werden unterwegs sein.

Um den friedlichen Karnevalisten ein ausgelassenes und ungefährdetes Feiern zu ermöglichen, ist die Polizei Köln mit starken Kräften im Einsatz. Man werde konsequent und mit niedriger Einschreitschwelle agieren, ließ die Polizei mitteilen.

Beginnend mit Weiberfastnacht müssen Besucher mit umfangreichen Sperrmaßnahmen vor allem im Bereich Zülpicher Viertel, Roonstraße und Hohenstaufenring rechnen.

In diesem Umfeld wird die Stadt Köln zudem weitreichende Halteverbotszonen einrichten. Ebenso müssen Teilbereiche der Friesenstraße und der Schaafenstraße gesperrt werden. Zahlreiche Sperrungen werden darüber hinaus im Bereich der gesamten Altstadt zwischen Dom und Heumarkt eingezogen - auch dies flankiert durch städtische Halteverbotszonen.

Die Besucher des Straßenkarnevals werden gebeten, den öffentlichen Personen-Nahverkehr zu nutzen. Ortskundige Autofahrer sollten die genannten Sperrbereiche am besten weiträumig zu umfahren.

Weitere Informationen, auch zu den Auswirkungen auf den Straßenverkehr, gibt die Polizei via Facebook, Twitter und auf der Internetseite Polizei Köln bekannt.

Zudem wird an Weiberfastnacht, Karnevalssonntag und Rosenmontag in der Zeit von 8 bis 18 Uhr ein Bürgertelefon unter der Rufnummer 0221 229-7777 geschaltet.

Fotos: DPA

Eurojackpot macht Hamburger zu Multi-Millionär 1.392 Hollywood-Genie William Goldman ist tot 480 So kriegst Du im Krankenhaus ein exklusives Einzelzimmer 4.850 Anzeige ICE lässt Kinder von Grünen-Chefin an Bahnhof stehen 2.397 Streit eskaliert: Mann schießt Kontrahent in den Bauch 969 Bevor Du in der Zettel-Wirtschaft untergehst, hör Dir diesen Vorschlag an Anzeige Polizei gelingt Schlag gegen Schleuserring 876 In diesem Bundesland gibt's die meisten Syphilis-Kranken! 1.972 Das größte Volksfest des Nordens präsentiert ganz viele Neuheiten 1.540 Anzeige Schön wär's! Eröffnung von Pannen-Airport BER im Jahr 2020 "nicht gefährdet" 475 Knasti tritt seinen Urlaub an und muss 68 Minuten später wieder hinter Gitter 1.881 Tödlicher Unfall! Landwirt im eigenen Traktor eingeklemmt 2.218 75-Zoll-TV bei SATURN jetzt 250 Euro günstiger 5.798 Anzeige Zeuge bricht mit Schnittverletzungen im Gerichtssaal zusammen 2.228 Lag's an Katja Kipping? Rekord-Tief für Jan Böhmermann 2.952 SPD-Politiker will Rechtspopulisten bei Europawahl die "Rote Karte zeigen"! 549 Anzeige nach Absage von Feine-Sahne-Fischfilet-Film 3.298
Ärzte stellen Hirntod fest, doch die Patientin lebt noch 2.609 Mutmaßlicher IS-Kämpfer festgenommen! Warum war der Mann in Deutschland? 1.359 Ordnungsamt zockt Obdachlose ab: So oft wurde bereits durchgegriffen 1.600 Mit neuer Single "Thank you": So rechnet Lena mit ihren Hatern ab! 1.925
Widerstand nach Lindenstraßen-Aus! Fans gehen auf die Barrikaden 1.538 Mann, Frau und *: Wie soll drittes Geschlecht denn nun geschrieben werden? 725 Studenten sexuell belästigt: Professorin vom Campus verbannt! 2.750 5-Jähriger macht 4105 Liegestütze und bekommt einen Mercedes geschenkt 3.762 Mann ersticht Ehefrau auf offener Straße und bekommt Höchststrafe 940 Messer-Angriff auf Wildpinkler: Täter bricht sein Schweigen 110 Einbrüche in McDonald's & Co.: Polizei fasst Fast-Food-Bande 843 Dicker Fisch der Drogen-Szene gefasst! Dealer geht mit Koks im Wert von über einer Million ins Netz 1.843 Er braucht dringend Medizin! Rentner (79) seit Tagen vermisst 154 Dramatisches Schicksal: Hund auf See festgefroren 2.745 "Mit Respekt zur Kenntnis genommen"! Kanzlerin Merkel dankt Seehofer 636 220 Tonnen vergiftetes Geflügelfutter in Hessen: Warum schließen Betriebe nicht? 97 Heftiger Frontalcrash fordert einen Toten und vier Verletzte 733 Im Internet zum Kauf angeboten! Polizei stellt 3100 Jahre alten Schatz sicher 2.250 Unglaublich: So schützen Pflanzen bei Terroranschlägen! 1.386 Kopf abgetrennt: Wer hat Kater Simba kaltblütig getötet? 1.526 Computervirus legt Klinik lahm: Was wollten die Täter? 112 Linke-Fraktionschef fordert eigenes Konzept für Einwanderung 142 Das ist das "Jugendwort des Jahres" 2018! 2.163 Mann zeigt Hitlergruß in Stadtbahn: Fahrgast rastet völlig aus 4.030 Ups! Milan-Kicker postet Selfie mit CR7, doch alle schauen auf etwas anderes 6.550 Entwarnung bei Hector: FC-Star nicht schwer verletzt 82 Braut liest statt Eheversprechen die SMS der Affäre ihres Zukünftigen vor 16.302 Was eine Ehre für Hoffenheims Vincenzo Grifo: Mit 25 Jahren feiert er sein Debüt für Italien 96 Patient tötet Pfleger (†39): Messerstecher nach Stunden verhaftet! 3.609 Update TV-Hammer! ARD-Serie "Lindenstraße" wird eingestellt 2.245 Amtlich: Schwarz-Grün kann in Hessen weiterregieren! 88 Update "Wie im Hallenbad"! Nationalspieler macht sich über Kulisse in Leipzig lustig 5.692 Jetzt doch! Berliner Innensenator für Legalisierung von Cannabis 176