Wenn es auf dem Grün kritisch wird: Pal Dardai sieht Handballer mit Einsatz als Hertha-Vorbild

Berlin - Pal Dardai sieht den Handball in kritischen Situationen auf dem Spielfeld als gutes Vorbild für Fußballmannschaften.

Der Berliner Trainer Pal Dardai steht vor Spielbeginn auf dem Platz.
Der Berliner Trainer Pal Dardai steht vor Spielbeginn auf dem Platz.

Er habe seinem Team von Hertha BSC gesagt, dass sie etwas davon lernen könnten, berichtete der Coach am Samstag nach dem 2:2 in der Bundesliga gegen den FC Schalke 04 (TAG24 berichtete).

"Es gibt im Handball immer Phasen, in denen es nicht läuft. Wie sich Handball-Mannschaften durch guten Einsatz und Zweikampfführung gegenseitig anpeitschen, das kann der Fußball mitnehmen."

Er habe während des kampfbetonten Duells mit dem Revierclub gespürt, "dass wir wirklich etwas engagierter als sonst gegen den Ball waren", sagte Dardai. "Handball ist Handball, Kampfsport pur gegen den Ball, mit dem Ball Kunst - und Fußball geht auch in die Richtung."

Der 42-Jährige stammt aus dem handballbegeisterten Ungarn, seine Ehefrau Monika war früher Nationalspielerin ihres Landes. Bei der derzeitigen Weltmeisterschaft in Deutschland und Dänemark belegte Ungarn den zehnten Platz.

Herthas Trainer Pal Dardai feuert sein Team an.
Herthas Trainer Pal Dardai feuert sein Team an.  © dpa/Soeren Stache

Mehr zum Thema Hertha BSC:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0