Grausamer Fund! Mann entdeckt Wasserleiche bei Spaziergang

4.281

Arzt weist Hochschwangere ab! Aber dann verliert sie ihr Baby auf dem Weg in andere Klinik

6.050

Warum Du in Ostwestfalen statt Pudding auch an Eis denken solltest

14.769
Anzeige

WM-Affäre kostet den DFB "nur" 19,2 Millionen Euro

390

TAG24 sucht genau Dich!

72.470
Anzeige
5.116

Drogen, Waffen, Kinderpornos. Das sind die Verbrecher-Jäger im Darknet!

Ob Waffen, Drogen oder gefälschte Papiere: Im Darknet findet man einfach alles - wenn man weiß wie es geht!
Auf Streife im Netz: Kriminaloberrat Henrik Hohenlohes (39) Cyber-Cops jagen 
Betrüger und Kinderschänder im Darknet.
Auf Streife im Netz: Kriminaloberrat Henrik Hohenlohes (39) Cyber-Cops jagen Betrüger und Kinderschänder im Darknet.

Dresden - Die Internetkriminalität nimmt zu. Trotz der virtuellen Tatorte sind die Delikte sehr real. Es geht um Drogen, Waffen, Kinderpornografie. In der Anonymität des tiefen Webs wähnen sich die Täter in Sicherheit.

Doch beim Landeskriminalamt (LKA) Sachsen bringen die Jungs aus dem Cybercrime-Competence Center (SN4C) Licht in die Dunkelheit des Darknets. Die Cyber-Cops von Leiter Henrik Hohenlohe (39) sind den Verbrechern auf der digitalen Spur.

SD-Karten, A-Stecker und USB-Kabel liegen zwischen Tastaturen, Kopfhörern und PC-Monitoren. Im Regal stehen Minirechner neben Fachbüchern über Android, Java und Co. Kurz: Das Büro von Jens Tusche (42) ist vollgestopft mit Technik. Der IT-Forensiker unterstützt die polizeiliche Ermittlungsarbeit des LKA.

Nach dem Studium zum Nachrichtentechniker bewarb er sich - und wurde eingestellt. "Ich werte Datenträger aus", erzählt er. Chip-Karten und Handys gehören dazu. Seine Aufgabe: das Entschlüsseln von digitalen Spuren.

Pinsel und Puder ade: Ein IT-Forensiker macht digitale Spuren sichtbar.
Pinsel und Puder ade: Ein IT-Forensiker macht digitale Spuren sichtbar.

Das LKA baut sein Cybercrime-Competence Center seit 2014 aus, kauft IT-Spezialwissen von außen ein und ergänzt sein kriminalistisches Know-how.

Noch reicht der Platz für die 70 Mitarbeiter, alles Computerfreaks im besten Sinne, jedoch ohne die klischeehaften dicken Brillengläser und fettigen Haare. Informatiker, Ingenieure und Kommunikationstechniker sind darunter. Einige kommen direkt von der Hochschule, andere aus der Wirtschaft.

Wer noch mal ein Jahr die Schulbank drückt, darf sich nach der Ausbildung Kriminalkommissar nennen. Wie die analogen Kollegen werden Cyber-Cops als Ermittler eingesetzt. Sie denken kriminalistisch und verfolgen Täter - nur an den Cyberraum angepasst. Kriminaloberrat Henrik Hohenlohe kennt die neue Täter-Generation, die sich ganz selbstverständlich unsichtbar im Netz bewegt.

"Anonymes Surfen ist nicht immer gleich strafbar", sagt der SN4C-Leiter. Auch politisch Andersdenkende, NGOs oder Reporter nutzen das versteckte Netz. "Illegal wird es, sobald die Anonymität des Internets missbraucht wird." Waffen, Drogen, Daten, Hacker-Tools - das Angebot der Schwarzmarkt-Foren ist fast so bunt wie auf Amazon.

Auch Kinderpornografie spielt in der Ermittlungspraxis eine Rolle. "Ein weiterer Schwerpunkt sind Betäubungsmittel", sagt SN4C-Chef Hohenlohe. Für Straftatenermittlungen braucht es aber einen Anfangsverdacht. Wie viele Päckchen mit Cannabis, MDMA oder Crystal Meth die sächsischen Postboten täglich zustellen, darüber lässt sich daher nur spekulieren.

Achtung, Hacker bieten im Darknet ihre Dienste an. Das Ausspähen und Abfangen 
von Daten, Datenveränderung oder Computersabotage gehören dazu.
Achtung, Hacker bieten im Darknet ihre Dienste an. Das Ausspähen und Abfangen von Daten, Datenveränderung oder Computersabotage gehören dazu.

Die dunkle Seite des Internets

Deep Web versus Darknet: Google, Bing und Yahoo kennen nur einen Teil des Internets. Was die Suchmaschinen nicht erfassen, bezeichnet man als Deep Web, auch Hidden Web oder Invisible Web genannt.

Das versteckte Netz ist für normale Nutzer zugänglich, es umfasst Datenbanken von Universitäten ebenso wie veraltete Seiten und Links, die ins Nichts führen. Und dann gibt es da noch das berüchtigte Darknet, eine Teilmenge des Deep Web. Der verschlüsselte Bereich ist jedoch nicht frei zugänglich.

Dieser Browser öffnet Tür und...

Für das Surfen im Darknet braucht man den Tor-Browser, eine Anonymisierungs-Technik. Tor transportiert Daten über eine Reihe ständig wechselnder, verschlüsselter Server. Nur am Einstiegspunkt ist die IP-Adresse bekannt.

Ist man erst im Tor-Netzwerk, kann man anonym surfen. Webseiten im Darknet verstecken sich hinter kryptischen Geheim-Adressen (Onion-URLs).

Von versteckten Linksammlungen (Wikis) geht es zu den einschlägigen Seiten. Offensichtlich rechtswidrige Inhalte sollte man meiden.

Fotos: Thomas Türpe, 123RF

Textnachrichten an Anis Amri sorgten für Terror-Alarm auf Straßenfest

361

Doktorin hielt Patienten als Geiseln und ist nun auf freiem Fuß

1.070

Schockierende Zahlen! Die Pest breitet sich rasant aus!

4.056

Messerattacke in Einkaufszentrum: Eine Tote, mehrere Verletzte

5.960

Er wurde ermordet! Wer hatte Hans-Günter Z. gesehen?

500

Zum ersten Mal! Transgender-Model posiert im Playboy

3.252

Halloween im Heide Park! TAG24 verlost 2x5 Freikarten!

2.753
Anzeige

Gefangene Hündin schwimmt um ihr Leben

4.132

Dieser Berliner Fleischberg ist der größte Döner der Welt

1.350

Nazi provoziert bei Demo und kriegt die Rechnung

6.573

Entdecke Deine Freiheit! Diese Gemeinschaft hilft Dir dabei.

9.607
Anzeige

Bevölkerungszahl im Ländle steigt auf Rekordstand

187

Neue Theorie! Darum kam es zum Untergang des Alten Ägyptens

2.508

Aua! Wenn das Liebesspiel in einer Katastrophe endet

14.884
Anzeige

Artikel zu schlecht! Attila erteilt Journalistin Hausverbot

1.660

Nach erneuter Sex-Attacke in Chemnitz: Mutmaßlicher 14-jähriger Täter gefasst!

20.389

Soll Opel durch Entlassungen effizienter werden?

1.105

Völlig irre! Lkw-Fahrer nötigt und attackiert Autofahrer

5.895

Amri-Anhänger muss drei Jahre in den Knast

131

Achtjähriger fährt Auto und knallt in ein Schaufenster

1.210

Mann wird von Hund angepinkelt und rastet aus, dann passiert etwas Großartiges...

4.517

Gefährlicher Straftäter weiterhin auf der Flucht

4.943

So wählen Männer die Frau für ihre Affäre aus

7.100

Schwarzfahrer beißt, schlägt und bespuckt Polizisten

2.306

Trotz "Titel & Titten" versenkt ZDF eigene Serie

1.078

Beamter hatte Kinderpornos auf seinem Rechner

1.583

Rennradfahrerin fährt Schwangere über den Haufen und verletzt sie schwer

3.105

Traumkörper mit 44: Welche Promi-Nixe sonnt sich hier am Strand?

2.206

Umweltverschmutzung wird schlimmer - Immer mehr Menschen sterben

596

Brutal! Tierquäler töten Pferd auf der Koppel

532

Weil 15-Jähriger Pillen verteilt, landen drei Schüler im Krankenhaus

252

Katze mit Luftgewehr beschossen: Polizei sucht Zeugen

887

In diesen Bahnen kostet ein Bier bald 40 Euro

1.864

Sanitäter betäubt 24 Frauen und vergewaltigt sie

6.873

Verona Pooth sagt bye-bye!

4.484

Pilot stirbt nach schlimmem Fehler

319

"Die reden wie Nazis" - Das sagt Joschka Fischer über die AfD

2.331

Randalierer verletzt Polizisten bei Einsatz

358

Frau rutscht Siebenjährige fast zu Tode und beschimpft sie

4.817

Sie folterten einen Mithäftling fast zu Tode

2.785

Mann schleudert mit VW durch die Luft

3.253

Wildschweine stürmen Innenstadt und verletzen Menschen

3.347
Update

Mann soll seinen Neffen absichtlich überfahren haben

342

Acht Menschen getötet, weil man sie für Vampire hielt

1.650

Schießübungen: 19-Jähriger hantiert mit Luftgewehr

1.392

Familientragödie! Vater und Kinder durch Feuer getötet

2.006

Das arme Baby! Drogenreste in Säuglingsknochen gefunden

3.145

Horror-Anblick! Profi-Fußballer will blutüberströmt weiterspielen

7.544

96-Jähriger soll wegen seiner SS-Vergangenheit vor Gericht

3.264

Spürhunde schnüffeln bei wartenden Passagieren im Schritt

2.444

Traurige Gewissheit: FDP-Politikerin von ihrem Mann ermordet

18.925
Update

Immer mehr Haustiere in Nervenklinik

2.066

Air-Berlin-Flieger steckt wegen Schulden auf Island fest

2.371

Massenhaft Abhebungen an Geldautomaten

7.008