Kaum zu fassen! Tonnenschwere Bronzefiguren von Friedhof geklaut

Die Bronzefiguren wurden vom Waldfriedhof in Darmstadt entwendet.
Die Bronzefiguren wurden vom Waldfriedhof in Darmstadt entwendet.  © Wikipedia/Alexander Klink

Darmstadt - Nachdem unbekannte Täter auf einem Darmstädter Friedhof drei wertvolle Bronzefiguren gestohlen haben, fahndet die Polizei bundesweit nach der tonnenschweren Beute.

Wie ein Sprecher der Polizei am Samstag sagte, gibt es bisher noch keine Hinweise auf die Täter. Es sei nicht unwahrscheinlich, dass die Bronzefiguren über die Autobahn abtransportiert wurden.

Die von dem Darmstädter Bildhauer Fritz Schwarzbeck (1902-1989) geschaffene Figurengruppe "Opfer" stand auf dem Waldfriedhof. Sie wurde nach Polizeiangaben zwischen Montag und Freitag gestohlen und gehörte zu einem Denkmal für die Opfer des Krieges.

Die Täter brachen auch drei Bronzetafeln aus einer Wand. Die Tafeln ließen sie jedoch liegen. Die Ermittler schätzen den Schaden auf 30.000 Euro. Zu dem Raub äußerte sich auch Darmstadts Oberbürgermeister Jochen Partsch (Grüne). Es gehöre Kaltblütigkeit und ein enormes kriminelles Potenzial dazu, zwei Tage vor Heiligabend einen solchen Ort zu schänden, wird der Rathauschef in einer Mitteilung der Stadt zitiert.

Es handle sich bei der Tat nicht nur um Diebstahl und Vandalismus an einem Denkmal, auch sei dies eine Störung der Totenruhe. Besonders betroffen äußerte sich Partsch demnach mit Blick auf die Symbolik der Gedenkstätte. Diese erinnert an die Opfer des Bombenangriffs auf die Stadt vom 11. auf den 12. September 1944. Außerdem wird an der Stätte der Widerstandskämpfer gegen das NS-Regime gedacht.

"Die Tat und das Bild, das sich hier an der Gedenkstätte zeigt, sind brutal", wird der Oberbürgermeister in der Mitteilung der Stadt zitiert.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0