Fußball-Schiedsrichter nach Roter Karte von Spieler bewusstlos geschlagen

Münster - Im südhessischen Münster bei Darmstadt ist die Situation bei einem Fußball-Spiel eskaliert. Der Schiedsrichter musste mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen werden.

Ein Rettungshubschrauber brachte den Schiedsrichter in eine Klinik.
Ein Rettungshubschrauber brachte den Schiedsrichter in eine Klinik.  © KEUTZTV-NEWS/Private Quelle

Wie die Polizei Südhessen mitteilt, ereignete sich der Vorfall am Sonntagnachmittag gegen 16.30 Uhr auf einem Sportplatz in Münster beim Fußballspiel der Kreisliga C zwischen der FSV Münster und dem TV Semd.

In der 85. Minute habe beim Stand von 0:2 der Schiedsrichter nach einem Foul im Mittelfeld die Rote Karte gegen einen FSV-Spieler gezückt.

Daraufhin sei es zu einer verbalen Auseinandersetzung gekommen, die dann eskalierte, bis der Spieler den Schiedsrichter niederschlug.

Der Schiedsrichter sei zunächst bewusstlos gewesen und wurde, nachdem er wieder bei Bewusstsein war, mit einem Rettungshubschrauber zur Untersuchung und weiteren Behandlung in eine Klinik geflogen.

Die Partie musste abgebrochen werden. Die Polizei ermittelt in dem Fall.

Der Vorfall ereignete sich im südhessischen Münster bei Darmstadt.
Der Vorfall ereignete sich im südhessischen Münster bei Darmstadt.  © Screenshot Google Maps

Titelfoto: KEUTZTV-NEWS/Private Quelle

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0