Riesige Cannabis-Plantage bei Darmstadt ausgehoben

Darmstadt - Ermittler der Darmstädter Kriminalpolizei haben am Mittwoch eine Cannabis-Plantage in Südhessen ausgehoben.

Die Polizisten fanden rund 200 Cannabis-Pflanzen und etwa 80 Setzlinge.
Die Polizisten fanden rund 200 Cannabis-Pflanzen und etwa 80 Setzlinge.  © Polizeipräsidium Südhessen

Ein 43 Jahre alter Tatverdächtiger wurde am Mittwochmorgen beim Verlassen seiner Wohnung in Darmstadt festgenommen.

Auslöser der Ermittlungen waren "Hinweise aus der Bevölkerung", wie die Beamten berichteten.

Beim Durchsuchen des Anwesens stellten Einsatzkräfte mehrere Tausend Euro Bargeld sicher.

In einem angemieteten Objekt des 43-Jährigen in Groß-Zimmern entdeckte ein Drogen-Spürhund in einer Gefriertruhe 57 Gramm Marihuana sowie 12 Gramm Haschisch.

Außerdem fanden die Polizisten eine professionell betriebene Aufzucht-Anlage mit fast 200 Cannabis-Pflanzen und rund 80 Setzlingen im Keller des Hauses des Mannes in Dieburg.

Im Haus des Mannes in Dieburg fanden die Fahnder die Cannabis-Plantage im Keller. In einem angemieteten Objekt in Groß-Zimmern Drogen in einer Gefriertruhe.
Im Haus des Mannes in Dieburg fanden die Fahnder die Cannabis-Plantage im Keller. In einem angemieteten Objekt in Groß-Zimmern Drogen in einer Gefriertruhe.  © Screenshot Google Maps

Titelfoto: Polizeipräsidium Südhessen

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0