Panne bei Stadionbau in Darmstadt: Betonteil stürzt auf Rohbau

Darmstadt - Bei der Montage der neuen Tribüne im Stadion des Fußball-Zweitligisten SV Darmstadt 98 ist ein vorgefertigtes Betonteil auf den Rohbau gestürzt.

Bereits zuvor war nicht sicher, ob der Fertigstellungstermin eingehalten werden könne.
Bereits zuvor war nicht sicher, ob der Fertigstellungstermin eingehalten werden könne.

Dabei entstand ein Materialschaden, der nun behoben werden müsse, teilte der Verein am Mittwoch mit.

Ob dies Auswirkungen auf den Zeitplan habe, sei derzeit noch offen. Bereits zuvor war die Einhaltung des geplanten Fertigstellungstermins der neuen Stehplätze zum Saisonstart am 26. Juli ungewiss gewesen.

Grund für den Vorfall, der sich schon am Montag ereignet hatte, sei eine gebrochene Aufhängung gewesen. Die Umbauarbeiten im Stadion hatten im Dezember mit dem Abriss der unüberdachten und auf Kriegsschutt errichteten Stehtribüne begonnen.

Die komplette Tribüne mit zusätzlichen Sitzplätzen im Oberrang soll im Optimalfall Ende 2019 fertiggestellt werden. Danach soll der Umbau der Haupttribüne beginnen.

Mehr zum Thema SV Darmstadt 98:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0