Randale bei Musikfestival: Hat ein Polizeihund durch Biss HIV-Virus übertragen?

Darmstadt - Ein bei den Ausschreitungen im Darmstädter Herrngarten eingesetzter Polizeihund hat mit seinen Bissen möglicherweise HIV unter den Randalierern übertragen.

Im Herrngarten war es nach dem Schlossgrabenfest zu Ausschreitungen gekommen.
Im Herrngarten war es nach dem Schlossgrabenfest zu Ausschreitungen gekommen.  © DPA

Einer der gebissenen Männer sei mit dem Virus infiziert gewesen, teilte die Polizei in Darmstadt mit.

Eine Ansteckung mit der Immunschwächekrankheit durch den Hundebiss sei zwar "höchst unwahrscheinlich", Betroffene sollten dennoch ihren Arzt informieren, riet die Behörde am Donnerstag.

Der Diensthund hatte bei dem Einsatz am Sonntag mehrere mutmaßliche Randalierer gebissen.

Zunächst war die Polizei davon ausgegangen, dass der HIV-infizierte Mann ausschließlich an Hepatitis C erkrankt war.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0