Neue Katastrophen-App hat diesen riesigen Vorteil

Auch ohne Handynetz soll man damit chatten können. (Symbolbild)
Auch ohne Handynetz soll man damit chatten können. (Symbolbild)  © dpa/Inga Kjer

Darmstadt - Eine neue Katastrophen-App lockt mit verbesserten Funktionen: Sie soll auch dann funktionieren, wenn das Mobilfunk-Netz zusammenbricht. Entwickelt wurde die App von Forschern der Technischen Universität Darmstadt.

Wie der Radiosender "FFH" berichtete, beinhaltet die neue Funktion auch das Chatten ohne Handynetz. Die Anwendung hieße "Smarter" und soll das Chatten ohne Netz und Hilferufe ermöglichen, auch wenn zum Beispiel Handyfunkmasten durch Erdbeben zerstört wurden. Auch für Szenarien wie fehlenden Strom, kein WLAN oder wenn Hacker das Netz lahm legen ist die App gedacht.

Funktionieren soll die Kommunikation ähnlich wie bei Funkgeräten. Bereits seit drei Jahren säßen die Informatiker an der App. Nun läuft ein erster Prototyp an.

Die Testversion, die erst einmal nur für Android laufe, sei allerdings noch nicht für die Öffentlichkeit zugänglich und bis jeder sie herunterladen könne, würde es noch dauern, sagten die Forscher gegenüber des FFH-Senders.

Titelfoto: dpa/Inga Kjer


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0