Katastrophen-App soll bei der Suche nach Vermissten helfen, viele User sind genervt

Darmstadt/Wiesbaden - Rund 20 vermisste Kinder und Erwachsene hat die Polizei in Hessen seit April mit Hilfe der Handy-Warn-App Katwarn gesucht.

Mindestens zwei Vermisstenfälle seien bereits mit der App gelöst worden.
Mindestens zwei Vermisstenfälle seien bereits mit der App gelöst worden.  © DPA

Zuvor war die Katastrophen-Warn-App noch nicht bei der Suche nach Vermissten eingesetzt worden, berichtet die landesweit zuständige Polizei in Offenbach.

Die Neuerung ist aber in der Bevölkerung und in der Polizei umstritten.

Viele Katwarn-Nutzer nerven solche Vermisstenmeldungen jedoch, auch die Warnungen vor falschen Polizisten oder anderen Trickdieben. Sie wollen von der App nur bei einem großen Unwetter oder in einem lebensbedrohlichen Notfall gewarnt werden - etwa bei einem Terroranschlag, einem Amoklauf, einem Gefahrengut-, Chemie- oder gar Atomunfall.

Für Vermisstenmeldungen gebe es doch das Radio und Twitter, ist immer wieder zu hören. "Schon gar nicht wollen sie auf diesem Weg wissen, dass es auf dem Weihnachtsmarkt eine mobile Wache gibt", heißt es bei der Polizei in Frankfurt über eingehenden Beschwerden. Als Reaktion sei immer wieder zu hören: "Dann melde ich mich halt ab."

Innenminister Peter Beuth ist von dem Erfolg des Instruments jedoch überzeugt. "Der polizeiliche Einsatz von Katwarn bei der Vermisstensuche hat sich bewährt", sagt der CDU-Politiker. Als Beispiele nennt er drei vermisste Kindergartenkinder in einem Wald bei Niederaula in Osthessen sowie eine 80 Jahre alte Frau aus Kassel. Beide seien auch mit der Hilfe von Katwarn gefunden worden. Rund 20 Mal wurde die App bislang bei Vermisstensuchen in Hessen überhaupt verwendet, berichtet die zuständige Polizei in Offenbach.

Im vergangenen Jahr wurde von Hessen aus nach 6636 vermissten Menschen gefahndet, bei 107 ohne Erfolg. 2016 gab es nach Angaben des Landeskriminalamtes 346 Vermisste weniger, 2015 waren es sogar 1137 weniger.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0