Darum bekamen Dresdner Rentner zu Weihnachten keine Anrufe von ihrer Familie

Kein Anschluss unter dieser Nummer: Im Seniorenheim "Am Großen Garten" am Comeniusplatz funktionierten bis Dienstag die Telefone nicht.
Kein Anschluss unter dieser Nummer: Im Seniorenheim "Am Großen Garten" am Comeniusplatz funktionierten bis Dienstag die Telefone nicht.  © Eric Münch

Dresden - Kein Anschluss unter dieser Nummer ... Im "Senioren-Wohnpark Dresden Am Großen Garten" (128 Betten) fiel die Telefonanlage aus - ausgerechnet vor Weihnachten. Die pflegebedürftigen Bewohner waren jedoch bis ins neue Jahr hinein telefonisch nicht erreichbar. Für Angehörige ein "unhaltbarer Zustand".

Auch wenn es den persönlichen Besuch der Liebsten nicht ersetzen kann: Das Telefon ist für viele Senioren des Pflegeheims die einzige Möglichkeit, regelmäßig mit Verwandten und Freunden zu sprechen. Nicht umsonst hat die Heimleitung alle Zimmer (108 Einzel- und 10 Doppelzimmer) mit einem Apparat ausgerüstet. Doch zwei Tage vor Weihnachten fiel die Anlage aus.

"Ich konnte meine Mutter nicht erreichen. Auch nicht die Heimleitung. Wir wurden auch gar nicht informiert", schildert ein Angehöriger. Aus Angst vor Repressalien gegen seine Mutter möchte er anonym bleiben. "Ich habe mir Sorgen gemacht, sie dann persönlich besucht. Das mache ich regelmäßig, doch täglich geht das nicht. Auch zwischen den Tagen und nach Silvester kamen keine Anrufe durch. Ein unhaltbarer Zustand, der uns traurig macht!"

Sieht auch Dietlinde Büttner (54) von der Diakonie Sachsen so: "Der regelmäßige Kontakt zu Angehörigen ist für die Bewohner einer Altenpflegeeinrichtung sehr wichtig. Insbesondere in der Weihnachtszeit und über den Jahreswechsel."

TAG24 wollte mit betroffenen Senioren sprechen, wurde aber des Hauses verwiesen. Fragen wurden nur schriftlich aus Hamburg beantwortet. Von der Presseabteilung der übergeordneten "Emvia Living GmbH" (46 Pflegehäuser). Dort räumt man Störungen der Telefonanlage ein, behauptet aber, dass die Erreichbarkeit "durch ein von uns eingerichtetes mobiles Netz zu jeder Zeit möglich" gewesen sei.

Doch davon wussten Angehörige nichts. Auch eine entsprechende Telefonnummer war etwa auf Internetseite des Heimes nicht zu finden. Die dort angegebene Rufnummer war wiederholt nicht erreichbar. Erst seit Dienstagmittag funktionieren alle Telefone endlich wieder regulär.

Die Heimbewohner waren seit 22. Dezember telefonisch nicht mehr erreichbar (Symbolbild).
Die Heimbewohner waren seit 22. Dezember telefonisch nicht mehr erreichbar (Symbolbild).  © Eric Münch
Den tagelangen Ausfall der Telefone sieht auch Dietlinde Büttner (54) von der Diakonie Sachsen kritisch.
Den tagelangen Ausfall der Telefone sieht auch Dietlinde Büttner (54) von der Diakonie Sachsen kritisch.  © Eric Münch