Als es um seinen Vater geht, bricht Ronaldo in Tränen aus

London - So haben wir Cristiano Ronaldo wohl noch nie erlebt. Während eines Interviews mit Piers Morgan brach der 34-jährige Megastar plötzlich in Tränen aus.

Der sonst so coole CR7 musste bitterlich weinen.
Der sonst so coole CR7 musste bitterlich weinen.  © Martin Rickett/PA Wire/dpa

Ein zunächst gut aufgelegter Cristiano Ronaldo sprach mit Talkmaster Piers Morgan über diverse Themen, zum Beispiel über die große Liebe zu seiner Freundin Georgina Rodriguez.

Doch als das Gespräch auf seinen Vater kam, schlug bei ihm die Stimmung um und der sonst so coole Star begann bitterlich zu weinen. Doch warum?

Cristianos Vater Dinis, ein Soldat, welcher im portugiesischen Unabhängigkeitskrieg in Angola und Mosambik im Einsatz war, starb bereits 2005 schwer alkoholkrank mit nur 52-Jahren.

Durch die Krankheit war es Ronaldo nie möglich ein normales Gespräch mit ihm zu führen, so die "Sun": "Ich habe nie mit meinem Vater zu 100 Prozent gesprochen. Er was ein Trinker. Ich hatte nie mit ihm ein normales Gespräch. Es war hart."

Doch noch mehr beschäftigt es den Europameister, dass sein Vater kaum etwas von seinen sportlichen Erfolgen mitbekam. Einzig seine guten Leistungen bei der EM 2004 im eigenen Land konnte er noch bewundern.

"Ich bin die Nummer eins und er hat nichts davon gesehen, was ich gewonnen habe, er hat nichts davon gesehen" schluchzte er.

Armer Cristiano, aber dein Vater wird bestimmt stolz von Oben auf dich herab schauen.

Cristiano Ronaldos "ausgewählte" Sammlung an Erfolgen

Cristiano Ronaldo 2016 mit dem EM-Pokal
Cristiano Ronaldo 2016 mit dem EM-Pokal  © Martin Meissner/AP/dpa

Im Spielerprofil von Cristiano Ronaldo auf transfermarkt.de sind die größten Erfolge des außergewöhnlichen Fußballers vermerkt. Die Vielzahl an Titeln liest sich durchaus beeindruckend:

England: 3x Meister, 1x Pokalsieger, 2x Ligapokalsieger, 2x Community Shield

Spanien: 2x Meister, 2x Pokalsieger, 2x Superpokalsieger

Italien: 1x Meister, 1x Superpokalsieger

Portugal: 1x Superpokalsieger

International: 5x Champions-League-Sieger, 4x Klub-Weltmeister, 3x UEFA Supercup, 1x Europameister, 1x Nations League

Persönliche Auszeichnungen: 5x Weltfußballer, 4x Europas Fußballer des Jahres, 17x Torschützenkönig, 2x Spieler der Saison, 2x Englands Fußballer des Jahres

Bei dieser unfassbaren Anzahl an Titeln und persönlichen Auszeichnungen ist es mehr als verständlich, dass CR7 traurig darüber ist, all das ohne seinen Vater erleben zu müssen.

Titelfoto: Martin Rickett/PA Wire/dpa

Mehr zum Thema Fußball International:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0