Gericht lässt islamistischen Gefährder in Deutschland frei
Top
Ganzes Finanzamt wegen bestialischen Gestanks geräumt
Neu
Schule wegen verdächtigen Päckchens geräumt, doch dann das...
Neu
Täter gaben sich als Firmenchefs aus und ergaunerten so ein Vermögen
Neu
Hast Du Lust, bei uns mitzumachen?
99.739
Anzeige
12.759

Darum gefährden Helikopter-Eltern den Verkehr

Weil einige Eltern ihre Kinder am liebsten in die Schule fahren würden, kommt es immer häufiger zu Problemen.
Experten empfehlen, dass Eltern mit ihren Kindern den Schulweg üben sollen.
Experten empfehlen, dass Eltern mit ihren Kindern den Schulweg üben sollen.

Hannover - Wenden auf dem Gehweg, Parken im absoluten Halteverbot, Fahren gegen die Fahrtrichtung. Vor vielen Schulen spielen sich jeden Morgen chaotische Szenen ab.

Ein Grund dafür sind die sogenannten "Elterntaxis", mit denen die Kleinen von ihren - oft besorgten und oft gestressten - Eltern zur Schule gebracht werden. Da, wo die Ferien schon seit ein paar Tagen rum sind, ist diese Nervenprobe schon wieder in den Familienalltag eingezogen.

Vor allem, wenn die Eltern "unbedingt bis vor den Eingang" fahren wollen, sei das ein großes Problem, warnt Cornelia Zieseniß von der Landesverkehrswacht Niedersachsen, wo die Schule seit rund zwei Wochen wieder läuft.

Zusätzlich zu riskanten Anhalte- und Wendemanövern gebe es immer wieder Eltern, die ihre Kinder unbeaufsichtigt zur Fahrbahnseite aussteigen lassen.

"Eines der Hauptprobleme ist, dass Eltern den Schulweg oft subjektiv nicht für sicher halten und insbesondere bei jüngeren Kindern auch Angst vor Übergriffen haben", berichtet Zieseniß. Neu ist dieses Phänomen nicht.

Maßnahmen von den Schulen, der Polizei und etwa dem ADAC gibt es jedes Jahr wieder. Nur scheint die Aufklärungsarbeit nach den Ferien schnell in Vergessenheit zu geraten - und mit dem neuen Schuljahr beginnt das Problem von vorn.

Polizisten kennen das weite Spektrum der Eltern-Reaktion schon auswendig. Es gebe oft Einsicht und Verständnis, aber teils eben auch den Hinweis: "Das geht Sie gar nichts an", berichtet Stefan Weinmeister von der Polizei in Braunschweig. Neben den regelmäßigen Kontrollen und der Aufklärung würden an manchen Tagen auch Verwarngelder verhängt.

Mancherorts wird sogar über Bannmeilen diskutiert: An der Albert-Schweitzer-Grundschule in Hannover werden die Eltern gerade über die Einrichtung einer speziellen Zone zum Ein- und Aussteigen informiert, wie der zuständige Verkehrssicherheitsberater der Polizei, Thomas Kliewer, berichtet. Nur in dieser Zone sollen "Elterntaxis" stoppen dürfen, überall sonst nicht.

Vor einigen Schulen gibt es sogar schon ein Halteverbot.
Vor einigen Schulen gibt es sogar schon ein Halteverbot.

Solche Zonen können laut Landesverkehrswacht auch einige hundert Meter vom Schulgelände entfernt liegen, der restliche Fußweg müsse aber verkehrssicher sein. Beim Schulfest an der Albert-Schweitzer-Grundschule Ende August soll ein "Haltestellen-Banner" präsentiert werden, nebenan soll es Sperren geben. "Jeweils zwei Wochen vor und nach den Herbstferien kontrollieren wir dann, ob es funktioniert."

Als eine "Katastrophe für die Eigenverantwortung der Kinder" bezeichnet dagegen der Erziehungswissenschaftler Albert Wunsch das, was besorgte "Elterntaxi"-Fahrer veranstalten. Für den Autor des Buches "Die Verwöhnungsfalle" ist die Verkehrssicherheit dabei aber das kleinere von zwei Problemen.

Viel schwerwiegender sei, dass die Eltern ihren Kindern den Schulweg einfach nicht zutrauten. "Damit vermasseln sie Erfahrungen, die die Kinder unbedingt machen sollten". Der Pädagoge meint den gemeinsamen Weg in der Gruppe, sich gegenseitig Geschichten zu erzählen, vielleicht auch mal einen kleinen Umweg zu machen, auf diese Weise das Areal zwischen Wohnung und Schule kennzulernen oder auch mal einen Streich zu spielen. Das alles werde den Kindern vorenthalten - aus Bequemlichkeit.

Um die Konsequenzen zu verdeutlichen, berichtet Wunsch vom Beispiel einer Schule, die den Kindern Hitzefrei habe geben wollen. Die Umsetzung sei daran gescheitert, dass zu viele Schüler noch nie allein nach Hause gegangen seien und den Weg einfach nicht gekannt hätten.

Das Argument der Angst werde von Elternseite häufig bemüht. "Wie sollen Kinder dann später allein zur weiterführenden Schule gehen?", fragt Erziehungswissenschaftler Wunsch. Unsichere Eltern müssten den Schulweg einfach mit ihren Kindern trainieren.

Und: 60 Prozent der Kinder, die gefahren würden, hätten einen Schulweg von weniger als 800 Metern.

Fotos: Patrick Pleul/dpa, Holger Hollemann/dpa

Vor der Tochter! Mutter auf Parkplatz bedrängt und begrapscht
Neu
Araber-Clan-Boss muss jahrelang ins Gefängnis
Neu
Einsatz bei Ex-Mister Germany war laut Polizei "irre"
Neu
Feuer in geschlossener Psychiatrie und Flucht eines Insassen
Neu
Bewohner hörten laute Schreie: Das war ihre Lebensrettung!
Neu
Zu oft putzen macht die Zähne kaputt
Neu
Anklage gegen neun mutmaßliche Konzentrationslager-Täter möglich
Neu
Zugwaggon stürzt von Brücke auf Autobahn: Mehrere Tote über 75 Verletzte
Neu
Update
Als der Taxifahrer ihn nicht mitnimmt, ließ der Kunde die Fäuste sprechen
Neu
Zehn Tote, 40 Verletzte bei Massenpanik auf Trauerfeier
Neu
Dschungelcamp kommt so spät wie nie!
Neu
Zwei Männer und eine Frau kommen von Weihnachtsfeier, plötzlich gehen sie aufeinander los
Neu
Gefährliche Tierseuche ausgebrochen! 400 Tiere werden geschlachtet
Neu
Mann zieht vor Asylheim Waffe und feuert Schüsse ab
Neu
Sind das UFOs? Videos von geheimem US-Regierungs-Projekt freigegeben!
Neu
Mann will mit Auto durch Absperrung auf Flughafen rasen
Neu
Dreijähriger bei Eiseskälte im Wald ausgesetzt
Neu
Frauen lassen sich bekehren! Gewaltbereitschaft bei Salafisten wächst
Neu
Fahrerin bemerkt bei Polizeikontrolle, dass da etwas nicht stimmt
3.174
Großeinsatz! Feuerwehr kann Brand nicht löschen
1.220
Tegel gewinnt durch EasyJet-Entscheidung stark an Bedeutung
446
Jetzt beschlossen! Das passiert mit dem Lausitzring nach dem Verkauf
838
Schädel eingeschlagen! War es versuchter Mord?
152
Diese Frau läuft knallrot an, als der Paketbote mit "speziellem" Paket vor ihr steht
2.717
Mann vor Leipziger Hauptbahnhof mit Luftdruckpistole angeschossen
1.717
Weihnachtsfeier endet mit Polizeieinsatz
684
Er hielt Polizei für Konkurrenten: 22-Jähriger rauscht mit 210 km/h statt 80 km/h davon
998
Hund wird bei lebendigem Leib von fahrendem Auto gezogen
1.459
Sophia Thomalla und Till Lindemann? Ein Versprecher sorgt für Verwirrung
2.520
Zu viel Schnee im Erzgebirge! Straßen werden zu eng
4.678
49-Jähriger erleidet Herzinfarkt und kracht gegen Baum
2.717
Kabel in Paket entdeckt: Polizei rückt mit Großaufgebot an
120
Über 100 Fotos veröffentlicht! Polizei sucht G20-Chaoten
898
Breitscheidplatz wird am Terror-Gedenktag zur Sicherheitszone
71
Unglaubliche Verwandlung: So sieht der "Biggest Loser"-Gewinner nicht mehr aus!
4.145
Zahlreiche brutale Überfälle in der Chemnitzer City
7.324
23-Jährige vergewaltigt und in Oberkörper gestochen
2.887
Tod auf der Autobahn: Mann wird von Wagen zu Wagen geschleudert
3.341
Diese unbekannte weiße Substanz hält das ganze Land in Atem
1.661
Firmenbetrug mit Chef-Masche: Sechs Festnahmen in Israel
682
Test bei der Deutschen Post: Kommen Briefe nur noch an einem Wochentag?
1.664
Zehn Männer überfallen Bäckerei und gehen auf Syrer los
4.252
Streit um Grab von Altkanzler Helmut Kohl
2.354
Polizei sicher: 22-Jährige wurde von ihren Hunden zerfleischt
6.219
Frau mit denkwürdigem Weihnachtsmenü: "Ich will meine Mutter essen"
1.837
Nackte Schneefrau mitten auf Supermarkt-Parkplatz
4.511
"Schnee"-Wittchen? Rentner schmuggelt Koks in Kinderbüchern
1.006
"Ich will nach Las Vegas!" Irrer entführt Bus, Fahrer wird danach gefeuert
8.272
Hetzjagd auf Berliner Polizisten: Linksextreme fahnden nach Beamten
4.436
17-Jähriger rammt Beamtin Knie in den Bauch und bespuckt Polizisten mit Blut
5.128
Fast wie die Straßenbahn: Hier fahren Lkw mit Strom aus der Oberleitung
2.522
Schulbus will Winterdienst Platz machen und landet in Graben
4.558
Deswegen müssen wir demnächst mehr für Eier zahlen
1.821