Mehrere Tote und zahlreiche Verletzte nach schwerem Unfall auf A81 Top Frau kann nicht fassen, was auf diesem Zettel an ihrem Auto steht Top Mann knackt Jackpot im Lotto, doch bekommt Gewinn nicht: Der Grund ist unfassbar Top Unglaubliche Verwandlung: Sie wog einst 165 Kilo und ist heute eine sexy Blondine Top Wenn Dir diese Zeichen etwas sagen, sollten wir reden! 57.487 Anzeige
12.789

Darum gefährden Helikopter-Eltern den Verkehr

Weil einige Eltern ihre Kinder am liebsten in die Schule fahren würden, kommt es immer häufiger zu Problemen.
Experten empfehlen, dass Eltern mit ihren Kindern den Schulweg üben sollen.
Experten empfehlen, dass Eltern mit ihren Kindern den Schulweg üben sollen.

Hannover - Wenden auf dem Gehweg, Parken im absoluten Halteverbot, Fahren gegen die Fahrtrichtung. Vor vielen Schulen spielen sich jeden Morgen chaotische Szenen ab.

Ein Grund dafür sind die sogenannten "Elterntaxis", mit denen die Kleinen von ihren - oft besorgten und oft gestressten - Eltern zur Schule gebracht werden. Da, wo die Ferien schon seit ein paar Tagen rum sind, ist diese Nervenprobe schon wieder in den Familienalltag eingezogen.

Vor allem, wenn die Eltern "unbedingt bis vor den Eingang" fahren wollen, sei das ein großes Problem, warnt Cornelia Zieseniß von der Landesverkehrswacht Niedersachsen, wo die Schule seit rund zwei Wochen wieder läuft.

Zusätzlich zu riskanten Anhalte- und Wendemanövern gebe es immer wieder Eltern, die ihre Kinder unbeaufsichtigt zur Fahrbahnseite aussteigen lassen.

"Eines der Hauptprobleme ist, dass Eltern den Schulweg oft subjektiv nicht für sicher halten und insbesondere bei jüngeren Kindern auch Angst vor Übergriffen haben", berichtet Zieseniß. Neu ist dieses Phänomen nicht.

Maßnahmen von den Schulen, der Polizei und etwa dem ADAC gibt es jedes Jahr wieder. Nur scheint die Aufklärungsarbeit nach den Ferien schnell in Vergessenheit zu geraten - und mit dem neuen Schuljahr beginnt das Problem von vorn.

Polizisten kennen das weite Spektrum der Eltern-Reaktion schon auswendig. Es gebe oft Einsicht und Verständnis, aber teils eben auch den Hinweis: "Das geht Sie gar nichts an", berichtet Stefan Weinmeister von der Polizei in Braunschweig. Neben den regelmäßigen Kontrollen und der Aufklärung würden an manchen Tagen auch Verwarngelder verhängt.

Mancherorts wird sogar über Bannmeilen diskutiert: An der Albert-Schweitzer-Grundschule in Hannover werden die Eltern gerade über die Einrichtung einer speziellen Zone zum Ein- und Aussteigen informiert, wie der zuständige Verkehrssicherheitsberater der Polizei, Thomas Kliewer, berichtet. Nur in dieser Zone sollen "Elterntaxis" stoppen dürfen, überall sonst nicht.

Vor einigen Schulen gibt es sogar schon ein Halteverbot.
Vor einigen Schulen gibt es sogar schon ein Halteverbot.

Solche Zonen können laut Landesverkehrswacht auch einige hundert Meter vom Schulgelände entfernt liegen, der restliche Fußweg müsse aber verkehrssicher sein. Beim Schulfest an der Albert-Schweitzer-Grundschule Ende August soll ein "Haltestellen-Banner" präsentiert werden, nebenan soll es Sperren geben. "Jeweils zwei Wochen vor und nach den Herbstferien kontrollieren wir dann, ob es funktioniert."

Als eine "Katastrophe für die Eigenverantwortung der Kinder" bezeichnet dagegen der Erziehungswissenschaftler Albert Wunsch das, was besorgte "Elterntaxi"-Fahrer veranstalten. Für den Autor des Buches "Die Verwöhnungsfalle" ist die Verkehrssicherheit dabei aber das kleinere von zwei Problemen.

Viel schwerwiegender sei, dass die Eltern ihren Kindern den Schulweg einfach nicht zutrauten. "Damit vermasseln sie Erfahrungen, die die Kinder unbedingt machen sollten". Der Pädagoge meint den gemeinsamen Weg in der Gruppe, sich gegenseitig Geschichten zu erzählen, vielleicht auch mal einen kleinen Umweg zu machen, auf diese Weise das Areal zwischen Wohnung und Schule kennzulernen oder auch mal einen Streich zu spielen. Das alles werde den Kindern vorenthalten - aus Bequemlichkeit.

Um die Konsequenzen zu verdeutlichen, berichtet Wunsch vom Beispiel einer Schule, die den Kindern Hitzefrei habe geben wollen. Die Umsetzung sei daran gescheitert, dass zu viele Schüler noch nie allein nach Hause gegangen seien und den Weg einfach nicht gekannt hätten.

Das Argument der Angst werde von Elternseite häufig bemüht. "Wie sollen Kinder dann später allein zur weiterführenden Schule gehen?", fragt Erziehungswissenschaftler Wunsch. Unsichere Eltern müssten den Schulweg einfach mit ihren Kindern trainieren.

Und: 60 Prozent der Kinder, die gefahren würden, hätten einen Schulweg von weniger als 800 Metern.

Fotos: Patrick Pleul/dpa, Holger Hollemann/dpa

Riesige Rauchwolke! Was brennt hier? Neu Nach Reifenplatzer: 49-Jähriger wird aus Mercedes geschleudert 2.772
Welcher Promi zeigt sich denn hier so sexy? 6.199 Die Jagd nach dem Killer-Wels: Hat das Kükensterben nun ein Ende? 3.667 Update "Klugscheißerpartei": Ex-Bürgermeister Buschkowsky schießt gegen SPD 542 Nach illegaler Einreise: Schleuser setzen Familien auf Autobahn aus 3.021 Was kann eigentlich die neue TAG24-App? 12.649 Anzeige Politiker haben noch keine Lösung, wie es mit den Flüchtlingen weitergeht 2.065 War sie schwanger? Mann schlägt Ehefrau blutig und tritt ihr in den Bauch 3.242 Model schreibt, sie ist schüchtern und postet dann dieses Foto 4.510 Hobbys mit Gefahren: Was tut man bei einem Sportunfall? 4.076 Anzeige Fettexplosion! 13-jährige Tochter will Mutter helfen und wird selbst verletzt 705 Mann filmt sich bei Sex mit Hund: Doch er ahnt nicht, wer das Video ansieht 7.448
Gangsta-Rapper Bushido postet rührende Liebeserklärung an tote Mutter 3.470 Mann zahlt behinderten Kindern das Essen: Jetzt outet sich Spender 8.011 "Love Island"-Chethrin gesteht "gestörtes Verhältnis zum Essen" 1.509 Für den größten Hintern der Welt: Sie isst sechs Kilo Nutella im Monat 7.032 Foltervorwürfe: Wärter sollen in russischem Gefängnis Insassen misshandelt haben 1.149 Hunderttausende klicken sein letztes Video: Mann (†22) stirbt nach vier Stunden auf Ibiza 19.608 Ärzte sind entsetzt: Busenstar hat krassen OP-Wunsch 7.373 Warum tut sie das? Wollersheim angeblich bei Promi Big Brother dabei 2.113 GZSZ-Fans stinksauer: Geht die Soap damit zu weit? 56.492 60.000 Aale starten jahrelange Schwimm-Reise in die Bahamas 247 Wie schrecklich! 46-Jähriger stirbt bei Autounfall, vier Kinder verletzt! 2.020 Peinlich! Schrieb der Ex-Senator für seine Doktorarbeit aus Kinderliteratur ab? 1.270 Auf Ostsee-Zeltplatz: 20 Vermummte prügeln auf Sachsen ein 28.758 Allein zurückgelassen! Tatort-Star Brambach stirbt fast den Hitzetod 10.081 22-Jähriger rast und kommt von Straße ab: 16-Jähriger stirbt 3.090 Horror-Unfall in Nachtclub: Farbpistole schießt Urlauber (18) die Augen weg 3.894 Rekord-Transfer? Bayern gewinnt wohl Rennen um kanadisches Mega-Talent (17) 3.519 Das Netz jubelt: Teenager blamiert sich mit dieser Aktion bis auf die Knochen 2.725 Messerangriff in Linienbus: Neue Details zur schrecklichen Tat 5.229 Vorsicht im Urlaub mit dem Auto: Die besten Sicherheits-Tipps 1.280 Bei Theater-Premiere: Hier geht's Jimi Blue Ochsenknecht an den Kragen 521 Bootsunglück reißt neun Mitglieder einer Familie in den Tod 7.974 Transporter kracht in Gegenverkehr: Frau in Lebensgefahr 325 Im Weltall: "Astro-Alex" spielt bei Kraftwerk-Konzert mit 1.173 Während der Arbeit! Traktor fackelt ab 6.561 Ski-Ass Neureuther wettert gegen Kommerz im Sport 1.483 Zerstörte Küstenwache Flüchtlingsboot und ließ Insassen im Meer zurück? 3.230 Neue LKA-Abteilung macht Jagd auf Top-Gefährder 237 Kleinbus und Auto kollidieren: Fünf schwer verletzte Kinder 1.849 Dürfen bald Ausländer in die Bundeswehr und bekommen dafür deutschen Pass? 4.081 Schrecklich! 19-Jährige sucht Job bei Ebay und wird vergewaltigt 16.262 Polizei sucht Vermissten im See, bis der plötzlich anruft 26.453 Autofahrer schleudert gegen zwei Bäume: Schwerste Verletzungen! 238 Einfamilienhaus brennt: Polizei findet Frauenleiche, Mann vermisst 3.709 Update Polizei hatte ihn schon, lässt ihn laufen und fahndet jetzt nach Messerstecher 5.788 "Brutal und sinnlos": Trotz Kritik kommen wieder 1000 Menschen zum Fischerstechen 3.180 Steuer-Einnahmen in NRW um 6,1 Prozent gestiegen! 99