Darum verkauft dieser Baumarkt kein Feuerwerk

Langenfeld/Leverkusen – Das muss Tierliebe sein! Aus Rücksicht gegenüber schreckhaften Tieren verzichtet ein Baumarkt in Langenfeld auf den Verkauf von Silvesterfeuerwerk. Die Aktion kommt bei vielen Menschen gut an.

Der Hagebaumarkt in Langenfeld verzichtet in diesem Jahr auf den Verkauf von Feuerwerksartikeln (Symbolbild).
Der Hagebaumarkt in Langenfeld verzichtet in diesem Jahr auf den Verkauf von Feuerwerksartikeln (Symbolbild).  © 123RF

Erlaubt ist der Erwerb von Feuerwerk in diesem Jahr seit Freitag (28. Dezember). Fündig wird man jedoch nicht überall.

Denn die Knallerei zum Jahreswechsel ist durch verschiedene Gründe in die Kritik geraten. Neben Gefahren durch Fehlverhalten wissen auch Tierbesitzer um die Nebenwirkungen der Raketen und Böller.

Aber ganz auf den Umsatz durch Feuerwerk verzichten? Der Hagebaumarkt in Langenfeld hat sich zu diesem Schritt entschlossen und setzt damit ein starkes Zeichen.

Wie kommt die Aktion des Baumarkts bei den Kunden an? Auf Facebook hat das Posting viel Aufmerksamkeit erhalten.

Fast 20.000 Nutzer haben den Beitrag geteilt, Tausende mit Kommentaren oder Emoticons reagiert. Und die meisten Reaktionen sind positiv.

Dass der Baumarkt aus Rücksicht den Tieren gegenüber auf Profit verzichtet, sorgt für breite Zustimmung. Zum Teil wird sogar ein vollständiges Verkaufsverbot gefordert. Da jedoch nicht alle Menschen auf Feuerwerk verzichten werden, gibt es auch Tipps von Tierschützern, wie man Tiere am besten vor lautem Krach schützt (TAG24 berichtete).

Ähnliche Aktion eines Rewe-Markts

Auch ein Rewe-Markt in Adenau (Rheinland-Pfalz) hatte bereits einen Böllerverkaufsverzicht erklärt und stattdessen zu Spenden für einen Tierhof aufgerufen (TAG24 berichtete).

Titelfoto: Bild-Montage 123RF


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0