Mutter sucht zwei Tage nach ihrem Welpen und macht dann eine grausige Entdeckung

Darwen (England) - Diebe waren am Dienstag bei einer Familie im englischen Städtchen Darwen eingebrochen und hatten neben einem Mercedes und Geld auch ihren neuen Hund gestohlen. Seine Besitzerin Gemma Knowles (31) versuchte daraufhin mit zahlreichen Facebook-Postings den weiblichen Welpen namens Wilma wiederzufinden, berichtet der "Mirror".

Wilma wurde nur 12 Wochen alt.
Wilma wurde nur 12 Wochen alt.  © Facebook/Screenshots/Gemma Knowles

Die Mutter dreier Kinder bat auf ihrer Facebook-Seite mehrfach um Hilfe, stellte auch eine Belohnung in Aussicht. Doch am Donnerstag fand die Familie die Hündin mit einer Drahtschlinge um den Hals an ihrem Gartenzaun hängen. Gemma und ihr Mann Andrew Bolland (36) versuchten das Tier noch wiederzubeleben, aber sie schafften es nicht.

Ihre Kinder Penelope (2), Josh (10) und Dominic (13) stehen seitdem unter Schock, wollen am liebsten ganz wegziehen, weil sie sich in ihrem Zuhause nicht mehr sicher fühlen.

Laut "Mirror" sagte Gemma Knowles: "Wir sind alle völlig am Boden zerstört. Unsere Herzen sind gebrochen. Wir hatten Wilma nur drei Wochen - wir haben sie gekauft, weil die Kinder seit Jahren um einen Welpen bettelten... Ich kann einfach nicht glauben, dass uns jemand das angetan hat."

Knowles glaubt, dass der Welpe wegen seines Straßenwerts von rund 4000 Britischen Pfund (etwa 4600 Euro) gestohlen wurde.

Sie vermutet, dass die Einbrecher von der Aufmerksamkeit um ihre Facebook-Postings abgeschreckt wurden und Wilma deshalb zurückbrachten.

Gemma Knowles droht den Dieben via Facebook

Gemma Knowles (31) auf einem Facebook-Selfie.
Gemma Knowles (31) auf einem Facebook-Selfie.  © Facebook/Screenshot/Gemma Knowles

"Dies ist eine schöne Gegend und so etwas ist noch nie passiert, seit ich hier lebe... Es gibt keinen Grund, warum uns das jemand antun sollte - wir sind eine ruhige Familie...", so Knowles.

Ein Sprecher der Polizei von Lancashire, der den Fall untersucht, teilte mit: "Wir wurden am Donnerstagmorgen um 7:40 Uhr angerufen und .unterrichtet, dass ein Welpe in der Cranberry Lane in Darwen, tot aufgefunden worden sei."

Gemma Knowles meldete sich nach dem Vorfall erneut auf ihrer Facebook-Seite und ließ dort ihrer Wut freien Lauf: "Ich kann nicht glauben, dass unsere kleine Wilma nicht mehr unter uns weilt. Ich hoffe, dass die Leute, die das getan haben sich schämen..."

An die Täter richtete sie eine mehr als deutliche Botschaft: "Ich hoffe, ihr erleidet einen langsamen, schmerzvollen Tod. Ihr verdient es nicht zu leben... Ich werde nicht aufgeben, herauszufinden, wer ihr seid #justiceforwilma".

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0