Darf sich eine Profi-Spielerin so zeigen?

Nanne Christiansen nimmt einen Schluck aus der Pulle inmitten der Rückseite ihrer Kolleginnen.
Nanne Christiansen nimmt einen Schluck aus der Pulle inmitten der Rückseite ihrer Kolleginnen.

Kopenhagen - Bei dieser Fussballspielerin warten die Fans nur auf den Abpfiff. Denn dann passieren bei Nanna Christiansen (25) von Bröndby Kopenhagen verrückte Dinge. Wie dieses Popo-Bild, das für Diskussionen sorgt.

Ein Bild, das im Netz gerade heftig diskutiert wird. Nanna Christiansen (25), Spielerin bei Bröndby Kopenhagen in der dänischen 1. Liga nach dem Spiel in der Umkleidekabine. Darf sich eine Sportlerin so provokativ zeigen?

Die Fußballspielerin sitzt mit Pokalen und einer Magnumflasche vor drei Frauen, von denen aber nur das Hinterteil zu sehen ist. Das Foto hatte ihre Mitspielerin Theresa Nielsen geschossen und hochgeladen, musste es nach einem üblen Shitstorm bei Instagramm aber wieder löschen. Nicht das erste Mal, vom Verein gab es ebenfalls Anschiss.

Zu spät: Das Arsch-Foto wurde Tausende Male geteilt und verbreitet. Jetzt sieht es die ganze Welt. Ob das laszive Bild der Karriere von Christiansen schadet?

Die 1,67 Meter große Mittelfeldspielerin wurde 2006 sogar zur besten Fußballerin Dänemarks gewählt. Die schöne Blondine leidet an Diabetes, kämpft sich aber durch den Profifußball. Nebenbei arbeitet Nanna im Kindergarten, betreut Kinder.

Na hoffentlich sehen die Kleinen nicht, was Nanna Christiansen außerhalb des Kindergartens so treibt.

Fotos: Twitter Football_Nerds


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0