Das Kölner Kräftemessen: Viktoria Köln fordert den FC

Köln – Vor dem mit Spannung erwarteten Testspiel zwischen Viktoria Köln und dem 1. FC Köln haben beide Teams mit Verletzungssorgen zu kämpfen. Die Gastgeber freuen sich auf ein interessantes Derby und mehr als 4000 Zuschauer.

FC-Trainer Achim Beierlorzer (51) muss beim Testspiel gegen Viktoria Köln auf mindestens elf Spieler verzichten.
FC-Trainer Achim Beierlorzer (51) muss beim Testspiel gegen Viktoria Köln auf mindestens elf Spieler verzichten.  © Angelika Warmuth/dpa

Bis Dienstagabend hatte Viktoria Köln 4.300 Tickets verkauft, der Sitzplatzbereich auf der Haupttribüne ist ausverkauft. Insgesamt bietet der Sportpark Höhenberg 10.001 Zuschauern Platz.

Die Fans werden auf beiden Seiten auf einige bekannte Gesichter verzichten müssen. Der Erstligist aus Köln reist ohne sieben Nationalspieler an, zudem müssen Christian Clemens, Dominick Drexler, Birger Verstraete und Jonas Hector passen. Auch der Einsatz von Kingsley Schindler, Marcel Risse und Mathias Bader ist noch fraglich.

Auch Viktoria Kölns Trainer Pavel Dotchev kann aufgrund von Verletzungen nicht seine Top-Elf bringen. Insbesondere Mike Wunderlich und Daniel Mesenhöler hätten sicherlich gerne gegen ihren Ex-Verein gespielt.

Während FC-Coach Achim Beierlorzer das Spiel primär unter dem Trainingsaspekt sieht, will sein Kontrahent Dotchev die Fans nicht enttäuschen und ein "guter Sparringspartner" für den Favoriten sein.

Duell der Aufsteiger

Pavel Dotchev (54) ist seit dem Sommer Trainer von Viktoria Köln.
Pavel Dotchev (54) ist seit dem Sommer Trainer von Viktoria Köln.

Beiden Teams war im Sommer der Aufstieg gelungen. Mit dem bisherigen Saisonverlauf (7. Platz) kann Drittligist Viktoria Köln zufrieden sein, auch wenn laut Trainer Dotchev "drei, vier Punkte" fehlen.

Der 1. FC Köln hat in der Bundesliga erst vier Punkte geholt, wird aber aus Sicht des gegnerischen Trainers den Klassenerhalt schaffen. Dotchev wünscht dem FC dazu eine kleine Serie ab dem Heimspiel gegen Paderborn.

Vorher steht aber zunächst das Kölner Duell an. Vielleicht gelingt dem Underdog eine Überraschung gegen den Bundesligisten. Tickets gibt es ab 8 Euro online oder an der Abendkasse.

Titelfoto: Bildmontage Angelika Warmuth/dpa, Bernd Wüstneck/d

Mehr zum Thema 1. FC Köln:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0