Das sind die Neuen von der Wachpolizei

Polizeipräsident Jürgen Georgie (59) begrüßte die neuen Kollegen.
Polizeipräsident Jürgen Georgie (59) begrüßte die neuen Kollegen.

Von Anneke Müller

Bautzen - Die ersten 50 Wachpolizisten haben am Montag mit ihrer dreimonatigen Ausbildung im Fortbildungszentrum der Polizei in Bautzen begonnen.

Trotz Kurzausbildung werden sie sogar eine Waffe (P7M8 von Hechler [&]Koch) tragen.

„Wir sind froh über die Unterstützung, die Sie uns zuteil werden lassen“, begrüßt Sachsens Polizeipräsident Jürgen Georgie (59) die fünf Frauen und 45 Männer, die zum ersten Lehrgang angetreten sind.

Wenn sie zum 30. April fertig sind, werden sie für den Objektschutz und die Personenbewachung, vorwiegend im Bereich von Asylbewerberheimen im Gebiet der Polizeidirektionen Leipzig und Dresden eingesetzt werden.

„Es ist ein tolles Gefühl, jetzt die Uniform tragen zu dürfen“, sagt die gelernte Hotelfachfrau Mandy Hempel (31).

Martin Fabian (25) und Mandy Hempel (31) freuen sich auf die Ausbildung.
Martin Fabian (25) und Mandy Hempel (31) freuen sich auf die Ausbildung.

Vor der Waffe haben die „Schnell-Polizisten“ keine Angst, aber Respekt: „Ich habe kein komisches Gefühl, wir werden ja dafür ausgebildet“, sagt Martin Fabian (25), der früher Bäcker war.

Die Kritik, Wachpolizisten nach so kurzer Ausbildung mit Waffen auszustatten, weist Georgie zurück: „Die Schießausbildung läuft eins zu eins wie bei der regulären Polizei.“

Gegenüber 163 Stunden Schießausbildung stehen 130 Stunden Recht, Kommunikation, Verhaltens- und interkulturelles Training.

Obwohl die meisten der Lehrgangsteilnehmer sich zuvor erfolglos für den Vollzugsdienst beworben haben, fühlen sie sich nicht als Polizisten zweiter Wahl.

Ihre Hoffnung: Der Vertrag über zwei Jahre als Wachpolizist erleichtert ihnen danach den Einstieg in den Vollzugsdienst. Und „das Geld stimmt“, wie Martin Fabian sagt. 1900 Euro brutto gibt es während des Lehrgangs, danach 2200 Euro brutto.

1200 Interessenten haben sich bislang beworben, 550 wurden genommen. Es wird weiter gesucht: www.verdaechtig-gute-jobs.de

Fotos: Eric Münch


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0