Favoritensieg beim ESC: Publikum straft Deutschland ab Top "Game of Thrones" ist bald Geschichte: So soll es jetzt weitergehen Top Für kurze Zeit gibt's in Dortmund diese Produkte unfassbar günstig 2.168 Anzeige Feuer auf Autobahn: Wohnmobil von "Bares für Rares"-Star ausgebrannt Top Norma in Neustadt eröffnet neu und überrascht mit tollen Gewinnen! 1.624 Anzeige
1.985

Nummer statt Nachname: Verstößt das Klingelschild gegen den Datenschutz?

Streit um Namen an Klingelschildern: Verstoß gegen die DSGVO?

Kuriose Auswüchse des DSGVO? Das Namensschild an der Türklingel könnte plötzlich die Privatsphäre des Mieters verletzen.

Berlin - Verstößt das Klingelschild eines Mieters an der Haustür gegen die Datenschutzgrundverordnung? Über diese Frage ist ein heftiger Streit entbrannt.

Droht uns das gleiche Schicksal wie vielen Mietern in Wien?
Droht uns das gleiche Schicksal wie vielen Mietern in Wien?

Der Immobilien-Eigentümerverband Haus&Grund empfiehlt aktuell seinen Mitgliedern, vorsorglich die Namensschilder zu entfernen. Nur so könne sichergestellt sein, dass die Privatsphäre der Mieter gewährleistet und Bußgelder in Millionen-Höhe für den Vermieter vermieden würden, zitiert die "Bild"-Zeitung Verbands-Präsident Kai Warnecke.

Droht uns das gleiche Schicksal wie den Mietern in Wien? Dort haben rund 220.000 Mieter die Namensschilder an ihren Türklingeln verloren (TAG24 berichtete). Stattdessen wurden sie durch Wohnungsnummern ersetzt. Ein Mieter sah sich in seiner Privatsphäre verletzt.

Die für Datenschutzangelegenheiten der Stadt zuständige Magistratsabteilung schätze die Verbindung von Nachname und Wohnungsnummer als einen Verstoß gegen die Datenschutzgrundverordnung ein, hieß es.

Wer dennoch seinen Namen am Klingelschild haben wolle, müsse selbst einen Aufkleber anbringen.

Werden Namensschilder bald durch Nummern ersetzt? Datenschützer halten das für übertrieben.
Werden Namensschilder bald durch Nummern ersetzt? Datenschützer halten das für übertrieben.

Die rechtliche Einschätzung aus Österreich sei nicht von der Hand zu weisen, sagte Haus&Grund-Präsident Warnecke der dpa. "Wir wollen nicht in die Situation kommen, dass jeder Mieter klagen könnte."

Müssen die deutschen Mieter jetzt also ihre Klingelschilder abschrauben? Datenschützer halten das für übertrieben. "Wir halten die DSGVO hier nicht für anwendbar, da es sich um keine automatisierte Datenerfassung handelt", sagte die Sprecherin der Berliner Datenschutzbeauftragten Jana Schönefeld der dpa. Das Regelwerk greife nur bei automatisierten Datenverarbeitungen und Dateien.

Er sehe keine Notwendigkeit, Klingelschilder zu anonymisieren, sagte der bayerische Landesdatenschützer Thomas Kranig der "Augsburger Allgemeinen". Auch die Berliner Datenschutzbehörde sieht keinen Grund zur Panik. Sie empfiehlt Vermietern, den Mietern bei Neuvermietung eine Wahlmöglichkeit zu bieten. Alle Namensschilder von Alt-Mietern zu entfernen, wäre dagegen "wirtschaftlicher Wahnsinn", sagte Schönefeld. Bei möglichen Klagen würde die Behörde den Vermieter anschreiben. Die Verhängung von Bußgeldern hält Schönefeld für unwahrscheinlich.

Die Datenschutz-Grundverordnung ist nach einer zweijährigen Übergangsfrist seit Mai offiziell in Kraft und gilt erstmals europaweit. Zum ersten Mal sieht das Regelwerk auch empfindliche Bußgelder in Millionenhöhe bei Verstößen vor.

Update 17.10 Uhr

Zumindest in Berlin und Brandenburg müssen Mieter nicht damit rechnen, dass aus Datenschutzgründen ihre Klingelschilder am Haus entfernt werden. Das hat der Verband Berlin-Brandenburgischer Wohnungsunternehmen (BBU) am Donnerstag klargestellt.

Die Chefin des Verbandes Berlin-Brandenburgischer Wohnungsunternehmen (BBU), Maren Kern, hält das nicht für gerechtfertigt: "Wir sehen hier keinerlei Handlungsbedarf. Es ist traurig, wenn europäisches Recht solcherart diskreditiert wird", sagte sie gegenüber der DPA.

Wenn jemand seinen Namen nicht an der Tür sehen wolle, könne er ihn entfernen lassen. "Mit allen unpraktikablen Folgen für Besuche, nachbarschaftliches Zusammenleben, Erreichbarkeit für Rettungsdienste oder die Zustellung der Post", gibt Kern zu bedenken.

Auch die Berliner Datenschutzbehörde sieht keinen Grund zur Panik: "Wir halten die DSGVO hier nicht für anwendbar, da es sich um keine automatisierte Datenerfassung handelt", erläuterte Jana Schönefeld, die Sprecherin der Berliner Datenschutzbeauftragten Maja Smoltczyk. Das Regelwerk greife nur bei automatisierten Datenverarbeitungen und Dateien.

Die Behörde empfiehlt Vermietern, den Mietern bei Neuvermietung eine Wahlmöglichkeit zu bieten. Alle Namensschilder von Alt-Mietern zu entfernen, wäre dagegen "wirtschaftlicher Wahnsinn", sagte Schönefeld. Bußgelder für Vermieter hält Schönefeld - zumindest in Berlin - für unwahrscheinlich.

Fotos: DPA

"Anne Will" im Ersten: Können Deutschland und die EU Klimaschutz? Top Verona Pooth sauer: Sohn Diego stellt sie bei "Grill den Henssler" bloß Neu Kein Durchkommen in der Bautzener Innenstadt: Das steckt dahinter! 1.790 Anzeige GNTM: Gewinnt Theresia im Finale den "Personality Award"? Neu Arnold Schwarzenegger brutal von hinten in den Rücken getreten Neu Für nur 1 Euro: So günstig kannst Du jetzt durch ganz Hessen reisen! 3.826 Anzeige Kurioser Prozess: Sperrte ein Raser zwei Polizisten in seinem Keller ein? Neu Bayern-Coach Kovac überzeugt: Werde "Vertrag erfüllen"! Neu
Bonhof wütet gegen Schiri Gräfe: "Solange ich was zu sagen habe, wird er uns nicht mehr pfeifen! Neu Ohne fühlt sie sich verloren: Danach ist die schöne Penélope Cruz süchtig Neu Fünf Tipps für Euren perfekten Kleingarten Neu
Oliver Pocher speckt bei Let's Dance enorm ab und teilt aus Neu Schock für GZSZ-Alex! Jetzt macht auch er ihm das Leben schwer Neu Es geht um diesen Zaun: Protest an der deutsch-dänischen Grenze Neu Triple! Manchester City dominiert englischen Fußball weiter nach Belieben! 607 Tragischer Motorrad-Crash: 20-Jähriger tot! 1.111 Braunkohle statt Kirche: Dieses Gotteshaus samt Dorf wird platt gemacht 825 Bittere Tränen nach plötzlichem "GNTM"-Ausstieg: ProSieben bestraft Vanessa 20.192 So süß gesteht Loris Karius Sophia Thomalla seine Liebe! 2.562 Horror-Abschied für Nagelsmann: TSG verspielt in Mainz nach Führung die Europa League! 515 Krönung in der Allianz Arena! FC Bayern schlägt Frankfurt und ist Deutscher Meister 1.399 Gespräche sollen schon laufen! Wann kehrt Anne Wünsche zu "Berlin - Tag & Nacht" zurück? 1.378 "Jung und modern"? FDP-Politikerin irritiert mit Video zur Europawahl 595 Luxuskarre brennt vollständig aus, weil Leute keine Rettungsgasse bilden 2.877 Kleiner Dealer? Fünfjähriger bringt Kokain in den Kindergarten mit 5.531 Video geht viral: Unfassbar, was die Mutter ihrer Tochter zu trinken gibt 3.824 Nächste royale Hochzeit, doch wo ist Meghan? 3.699 Ladenbesitzerin ist schockiert, als sie sieht, was Kundin hinterlässt 4.808 Auto rollt völlig fahrerlos durch Ort und zerstört Blumenladen 1.774 Schreckliches Unglück: Mann will in den 5. Stock klettern und stürzt ab 2.256 Österreich-Diss: Böhmermann kannte Strache-Skandalvideo! 2.286 Sideboob-Alarm! Wer lässt denn hier tief blicken? 3.907 Mit "Axel" bleibt's warm und feucht, doch schwere Unwetter drohen 3.098 Das große GNTM-Finale: Heidi Klum bekommt Besuch von etlichen Promis 584 Bayern auch dank Ribery und Robben Deutscher Meister, BVB trotz Sieg nur Vize 4.322 Update Krise in Österreich: Vizekanzler zieht Konsequenzen aus Video-Affäre 743 Dieser deutsche Schauspieler will "Vereinigten Staaten von Europa" statt EU 641 Mutter schüttet Wodka in Magensonde ihres behinderten Sohnes, weil er quengelt 11.654 "Immer dümmer?" Cathy Hummels sorgt mit neuem Instagram-Post für Diskussion 8.125 Anne Wünsche verbringt den Tag mit ihren Kindern und kassiert Shitstorm 2.557 Fallschirmspringer stoßen in der Luft zusammen: Beide sterben 4.122 Update Jana Ina Zarrella verrät, wer ihr Traummann ist: Es ist nicht Giovanni ...? 2.232 Bachelor-Paar glücklich im Liebesurlaub: Ist Jessi Cooper schwanger? 2.545 Kim Kardashian verrät den Babynamen: Der ist alles andere als normal 1.827 Frau verursacht tödlichen Unfall: Darum lächelt sie auf ihrem Fahndungsfoto 8.790 Vater setzt Tochter ins Auto und zündet es an: Dreijährige verbrennt bei lebendigem Leib 12.392 "Vorläufig abgeschlossen": Polizei erklärt Suche nach Rebecca für beendet! 3.607 "In aller Freundschaft": Claudia Schmutzler fürchtete das Roboter-Messer 8.836 Viele reden davon, doch kaufen wollen es nur wenige: Lidl nimmt Fairtrade-Bananen zurück 4.040