Honey findet: "Diesen Neid habe ich mir hart erarbeitet"

Neu

Sohn will sich als schwul outen, sein Papa schreibt ihm diesen Brief

Neu

Gericht muss entscheiden: Hat ein Mann eine Maus in Coca-Cola gefunden?

Neu

Warum sind eigentlich so viele Cartoon-Figuren gelb?

Neu

Auf nach Dresden zur Tour-Premiere von Robbie Williams!

3.307
Anzeige
7.044

Magazin meldet: Lovoo unter Fake-Verdacht!

Dresden/Hannover - Ein schwerer Verdacht belastet derzeit das Ansehen der Dresdner Dating-Plattform Lovoo. Ein Whistleblower hatte dem Computermagazin c't Dokumente zugespielt, die beweisen sollen, dass das Unternehmen seinen Kunden Geld unberechtigt abzockt.
Geschäftsführer Benjamin Bak ließ durch seine Pressesprecherin die Vorwürfe zurückweisen.
Geschäftsführer Benjamin Bak ließ durch seine Pressesprecherin die Vorwürfe zurückweisen.

Dresden/Hannover - Ein schwerer Verdacht belastet derzeit das Ansehen der Dresdner Dating-Plattform Lovoo. Ein Whistleblower hatte dem Computermagazin c't Dokumente zugespielt, die beweisen sollen, dass das Unternehmen seinen Kunden Geld mit einer fiesen Masche abzockt.

Laut dem Artikel sollen c't seit einigen Wochen Unterlagen vorliegen, die darauf hinweisen, dass die männlichen Nutzer gezielt durch Fake-Profile (meist von weiblichen, gutaussehenden Frauen) zu kostenpflichtigen Aktionen verleitet werden sollen.

Beispiel: Eine jener gutaussehenden (gefakten) Frauen schreibt einen männlichen Nutzer an. Wenn dieser antworten will, bekommt er die Meldung, dass die besagte Dame ein ziemlich volles Postfach hätte und er seine Nachricht mittels eines In-App-Kaufs nach oben pushen kann.

Lovoo ist besonders bekannt für seinen Live-Radar, der Flirtwillige der Umgebung anzeigt.
Lovoo ist besonders bekannt für seinen Live-Radar, der Flirtwillige der Umgebung anzeigt.

Damit allein soll Lovoo (36 Mio. Nutzer in 17 Ländern) Tausende Euro pro Monat extra kassiert haben. Die Aktion soll ab 2013 intern den Tarnnamen "Tu Gutes" getragen haben.

C't habe nach eigenen Aussagen die Lovoo-Geschäftsleitung kontaktiert, als Antwort jedoch lediglich die eines Anwalts erhalten. Dieser kommentierte die Vorwürfe mit der allgemeinen Aussage: "dass Lovoo aus den Fragen den Inhalt der Berichterstattung ableiten könne, die aber falsch sei und jeder Grundlage entbehre bzw. Informationen in einen falschen Kontext stelle."

Nach Bekanntwerden der c't-Recherche sollen viele Profile gelöscht worden sein, hinter denen das Magazin entsprechende Fake-Accounts vermutete.

Wer ist aber der geheimnisvolle Informant, der c't belieferte? Das wird nicht verraten. Falls das Material echt ist, muss es ein hochrangiger Insider sein. Bei dem Datenpaket, das nun den Journalisten vorliegt (laut Spiegel-Online: 50 Gigabyte) soll es sich um interne Mails der Geschäftsleitung handeln, die angeblich davon handeln, die eigenen Mitarbeiter über Fake- und Abzockewege im Unklaren zu lassen.

Besonders bizarr: Angeblich habe Lovoo auch eine verdeckte Aktion mit dem Namen "Apple Hide" gestartet, um Apple-Mitarbeiter in Amerika zu manipulieren. Demnach wurden angeblich rund um die Apple-Zentrale 150 "besonders attraktive, aber besonders züchtige Fake-Profile positioniert, um die App-Prüfer milde zu stimmen", schreibt c't. Ziel der Aktion: die strenge Altersfreigabe von „17+“ im App Store künftig zu verhindern.

Auf Nachfrage von MOPO24 erklärte Lovoo: "Die in der heutigen Ausgabe der c’t in einem Artikel aufgestellten Vorwürfe gegen die Kennenlern-App LOVOO beruhen auf zweifelhaften Dokumenten und Daten, die dem Magazin anonym zugespielt worden sind und dessen Authentizität die Autoren in ihrem Beitrag selbst anzweifeln".

Annely F. Guethoff, Senior PR [&] Communication Manager bei Lovoo, stellt klar: "Die in dem Artikel genannten Vorwürfe weist LOVOO zurück. Die in dem Artikel zitierten Passagen aus internen Emails – sofern authentisch – zu unseren Anti-Spam-Initiativen sind von den Autoren falsch verstanden und fahrlässig in einen anderen Zusammenhang gestellt worden."

Ihrer Meinung nach seien weder die Redakteure noch der Verlag ihrer journalistischen Sorgfallspflicht nachgegangen. MOPO24 bleibt dran.

Am 8. Juni kam es dann zur Razzia. Dabei wurden 16 Privatwohnungen und Firmenräume durchsucht, die beiden Geschäftsgründer Benjamin und Björn Bak festgenommen. Insgesamt wird gegen 12 Beschuldigte wegen gewerbsmäßigem Betrug ermittelt.

Fotos: PR

Neues Gesetz: Dürfen Soldatinnen bald keine Burka tragen?

Neu

Gemein! Alte Frau soll all ihr Geld aus dem Fenster werfen

Neu

Nach Anschlag auf BVB-Bus: Verdächtiger bestreitet die Tat

852

Tochter postet rührendes Foto, wie Vater vor dem Zimmer seiner krebskranken Frau sitzt

3.426

Das Team von Tag24 sucht genau Dich!

22.153
Anzeige

AfD-Stadtrat Brett mit Holzlatte verprügelt

1.707

Heftige Veränderung! Hättet Ihr diesen Harry-Potter-Star noch erkannt?

3.104

Du willst lächeln wie ein Top-Model? Dann schau mal hier!

16.360
Anzeige

Beim Sexspiel Freier erstochen! Prostituierte muss in den Knast

1.831

In diesem Schwimmbad herrscht jetzt Kamera-Verbot

4.006

Nach Rekordverlust: Air Berlin braucht Hilfe!

1.050

Furchtbares Drama! Feuerwehrmann entdeckt eigene Frau in Autowrack

6.110

Hier werden Nachbarn vor einer Polizeiparty gewarnt

1.940

Hier gibts 20% Rabatt auf Windeln!

2.704
Anzeige

Das ist das Geheimnis der blutigen Wasserfälle in der Antarktis

2.868

Radfahrer an Bahnübergang tödlich erwischt

4.334

Du hast schmerzen? Hier wird Dir geholfen!

12.960
Anzeige

"Bewaffneter Arm" von Pegida? Razzia bei Schießsportgruppe

4.240

Bachelor lädt Obdachlose zum Essen ein und keiner kommt

5.703

Hier gibts den STARWARS BB-8 Droiden für zuhause!

4.247
Anzeige

Rennrad-Legende Täve Schur darf nicht in die Hall of Fame

2.169

Naddel: Statt in die Suchtklinik will sie nun nach Ägypten

5.113

Du suchst was neues für Dein Auto? Dann schau mal hier!

15.278
Anzeige

Erzieherin hatte Sex mit vier Schülern, mit zweien davon gleichzeitig

6.108

Darum sind die Fans jetzt genervt von Youtuberin Bibi

4.367

Hol Dir jetzt 30€ für Dich und Deinen verein

1.264
Anzeige

Gallery Weekend: Diese Kunst dürft ihr euch nicht entgehen lassen

221

Sophia Thomallas überraschendes Geständnis: "Ich bin vom Markt"

7.559

Rätselhafte Stromschläge! Mädchen ertrinkt im See

5.872

Prost? Deutsche trinken weniger Bier

615

Kriminalpsychologe: So rätselhaft ist das Doppelleben des Soldaten Franco A.

4.513

Krankenhausfoto: Ließ sich Jan Leyk den Penis vergrößern?

10.028

Die Pflege-WG für schwule Opis

2.610

So skrupellos versuchen Männer, Kokain zu schmuggeln

2.801

Nach Hundebiss! Mann tritt zu, Pudel fliegt meterweit

7.802

Geburten-Wahnsinn! 37-Jährige konnte nicht aufhören, Kinder zu bekommen

12.225

Ist es Liebe? "Let's Dance"-Kandidat macht süßes Geständnis

7.210

Forscher wird die Sache zu heiß: Kiffer-Studie geplatzt

2.434

Lastwagen kippt auf Auto! Mutter und Sohn sterben auf A2

9.303

Fahrlässige Tötung! Mann verwechselt Gas und Bremse und rast in Menschenmenge

2.891

Linienbus geht in Flammen auf! Dann verliert eine Familie ihr Zuhause

5.778

Tödliches Familiendrama: Nachbarn werden Hilferufe niemals vergessen

1.347

Eltern bauen autistischem Sohn eigene Videothek

4.267

Pilot bricht sein Schweigen: Ich habe Maddie gesehen und bin ihr gefolgt!

49.323

Süß?! Hier gibt es jetzt Einhorn-Joghurt

2.615

Neueste Umfrage zeigt: Deutsche wollen nicht mehr in die Türkei

8.749

Erstickungsgefahr! Innocent ruft Smoothies zurück

3.886

Sollen Frauen wirklich "aus Solidarität" Kopftuch tragen?

5.210

Rührend! Mit diesem Brief bringt ein Junge seinen Lehrer zum Weinen

2.900

Arzt schickte ihn in die Zelle! Randalierer stirbt in Polizei-Gewahrsam

7.635

Hammer! Dieser Mega-Headliner kommt zum Highfield-Jubiläum

7.181

Terrorverdacht in London! Polizei nimmt bewaffneten Mann fest

1.503

Lamm in Plastikbeutel eingeschlossen! Diese Studie soll Leben retten

7.357

An Krankenhaus! Polizei schießt auf Mann an Rettungsstelle

5.360