Hippie-Ikone Jutta Winkelmann ist tot

TOP

Bushido droht Satiriker wegen Spießer-Witz

TOP

Dänischer Politiker will Grenze zu Deutschland verschieben

2.615

Autsch! Böser Unfall bei Katy Perrys Mega-Performance

1.461

Was würdest Du tun, wenn Dein Vater plötzlich ein Pflegefall ist?

9.661
Anzeige
7.029

Magazin meldet: Lovoo unter Fake-Verdacht!

Dresden/Hannover - Ein schwerer Verdacht belastet derzeit das Ansehen der Dresdner Dating-Plattform Lovoo. Ein Whistleblower hatte dem Computermagazin c't Dokumente zugespielt, die beweisen sollen, dass das Unternehmen seinen Kunden Geld unberechtigt abzockt.
Geschäftsführer Benjamin Bak ließ durch seine Pressesprecherin die Vorwürfe zurückweisen.
Geschäftsführer Benjamin Bak ließ durch seine Pressesprecherin die Vorwürfe zurückweisen.

Dresden/Hannover - Ein schwerer Verdacht belastet derzeit das Ansehen der Dresdner Dating-Plattform Lovoo. Ein Whistleblower hatte dem Computermagazin c't Dokumente zugespielt, die beweisen sollen, dass das Unternehmen seinen Kunden Geld mit einer fiesen Masche abzockt.

Laut dem Artikel sollen c't seit einigen Wochen Unterlagen vorliegen, die darauf hinweisen, dass die männlichen Nutzer gezielt durch Fake-Profile (meist von weiblichen, gutaussehenden Frauen) zu kostenpflichtigen Aktionen verleitet werden sollen.

Beispiel: Eine jener gutaussehenden (gefakten) Frauen schreibt einen männlichen Nutzer an. Wenn dieser antworten will, bekommt er die Meldung, dass die besagte Dame ein ziemlich volles Postfach hätte und er seine Nachricht mittels eines In-App-Kaufs nach oben pushen kann.

Lovoo ist besonders bekannt für seinen Live-Radar, der Flirtwillige der Umgebung anzeigt.
Lovoo ist besonders bekannt für seinen Live-Radar, der Flirtwillige der Umgebung anzeigt.

Damit allein soll Lovoo (36 Mio. Nutzer in 17 Ländern) Tausende Euro pro Monat extra kassiert haben. Die Aktion soll ab 2013 intern den Tarnnamen "Tu Gutes" getragen haben.

C't habe nach eigenen Aussagen die Lovoo-Geschäftsleitung kontaktiert, als Antwort jedoch lediglich die eines Anwalts erhalten. Dieser kommentierte die Vorwürfe mit der allgemeinen Aussage: "dass Lovoo aus den Fragen den Inhalt der Berichterstattung ableiten könne, die aber falsch sei und jeder Grundlage entbehre bzw. Informationen in einen falschen Kontext stelle."

Nach Bekanntwerden der c't-Recherche sollen viele Profile gelöscht worden sein, hinter denen das Magazin entsprechende Fake-Accounts vermutete.

Wer ist aber der geheimnisvolle Informant, der c't belieferte? Das wird nicht verraten. Falls das Material echt ist, muss es ein hochrangiger Insider sein. Bei dem Datenpaket, das nun den Journalisten vorliegt (laut Spiegel-Online: 50 Gigabyte) soll es sich um interne Mails der Geschäftsleitung handeln, die angeblich davon handeln, die eigenen Mitarbeiter über Fake- und Abzockewege im Unklaren zu lassen.

Besonders bizarr: Angeblich habe Lovoo auch eine verdeckte Aktion mit dem Namen "Apple Hide" gestartet, um Apple-Mitarbeiter in Amerika zu manipulieren. Demnach wurden angeblich rund um die Apple-Zentrale 150 "besonders attraktive, aber besonders züchtige Fake-Profile positioniert, um die App-Prüfer milde zu stimmen", schreibt c't. Ziel der Aktion: die strenge Altersfreigabe von „17+“ im App Store künftig zu verhindern.

Auf Nachfrage von MOPO24 erklärte Lovoo: "Die in der heutigen Ausgabe der c’t in einem Artikel aufgestellten Vorwürfe gegen die Kennenlern-App LOVOO beruhen auf zweifelhaften Dokumenten und Daten, die dem Magazin anonym zugespielt worden sind und dessen Authentizität die Autoren in ihrem Beitrag selbst anzweifeln".

Annely F. Guethoff, Senior PR [&] Communication Manager bei Lovoo, stellt klar: "Die in dem Artikel genannten Vorwürfe weist LOVOO zurück. Die in dem Artikel zitierten Passagen aus internen Emails – sofern authentisch – zu unseren Anti-Spam-Initiativen sind von den Autoren falsch verstanden und fahrlässig in einen anderen Zusammenhang gestellt worden."

Ihrer Meinung nach seien weder die Redakteure noch der Verlag ihrer journalistischen Sorgfallspflicht nachgegangen. MOPO24 bleibt dran.

Am 8. Juni kam es dann zur Razzia. Dabei wurden 16 Privatwohnungen und Firmenräume durchsucht, die beiden Geschäftsgründer Benjamin und Björn Bak festgenommen. Insgesamt wird gegen 12 Beschuldigte wegen gewerbsmäßigem Betrug ermittelt.

Fotos: PR

Nach Rassismus-Eklat: Heiße Club-Chefin geht auf heulenden Fußball-Profi los

5.133

Warum steht Barbara Schöneberger halbnackt vor Joko?

3.135

Darauf achtet garantiert jeder beim ersten Flirt!

8.320
Anzeige

Kaninchen stellt sich der Polizei: Fahndung nach Besitzer läuft

2.112

Wie grausam! Schwan mit Pfeil durchbohrt

2.589

Du willst lächeln wie ein Top-Model? Dann schau mal hier!

6.923
Anzeige

Wetten, dieses versteckte Google-Spiel habt ihr noch nie entdeckt?

5.552

Auf der Schnellstraße: Paar hat Sex auf dem Motorrad

7.017

Germanys next Kuh! Hier wird Deutschlands schönster Milchgeber gekrönt

396

NRW warnt: Dieser Vodka kann blind machen oder gar tödlich sein

2.140

Wird diese nackte Donald-Trump-Puppe zum Verkaufsschlager?

2.293

Tod durch Homöopathie? Zehn Kinder sterben nach Tabletten-Einnahme

6.693

18 Verletzte bei Explosionen in tschechischer Munitionsfabrik

3.702

HSV-Fans verprügelt? Video soll Vorwürfe gegen RB-Ordner erhärten

4.864

Darum ist dieser Venezolaner der eigentliche Sieger der Ski-WM

3.764

Wegen Drogen am Steuer verurteilt! Muss DSDS-Star Menowin Fröhlich ins Gefängnis?

2.686

Auch er schaffte es nicht zur Eröffnung: Bauleiter des BER gefeuert

264

Sprengstoffanschlag geplant! Polizei nimmt Salafisten fest

4.041

Porto-Star erleidet Horrorverletzung bei Champions-League-Spiel

10.853

FC Bayern startet als erster Verein eigenen TV-Sender mit 24-Stunden-Programm

1.484

Trikot-Skandal: Verein verbietet Rückennummer 88

3.314

Ist Tim Wieses Wrestling-Karriere schon wieder vorbei?

4.735

Schicksalsschlag! So emotional bedankt sich Lena Gercke bei ihrem Freund

8.820

Erster Sommer-Neuzugang: RB Leipzig verpflichtet Torwart-Juwel

2.016

Verstorbene schickt Trump eine deutliche Botschaft in Todesanzeige

5.967

Hund verteidigt Herrchen und beißt nach Unfall zu

3.826

Schwere Vorwürfe gegen Reporter von Team Wallraff

23.383

Neuer Plan: Diesel-Auto bald in der City verboten?

667

2000 Euro Kopfgeld auf diesen Mann ausgesetzt

1.091

Kurz vor Start: Turbine von Passagiermaschine explodiert

6.262

Malle-Jens macht seiner Daniela einen Antrag

3.904

Asylverfahren dauern deutlich länger als noch vor Jahren

1.604

Lange Haftstrafe für Missbrauch von Kindern

1.403

Sind wir nicht allein? Sieben erdähnliche Planeten entdeckt

2.426

Sollte sie mit dieser fiesen Masche aus ihrem Auto gelockt werden?

15.705

Ist dieser Arzt die letzte Hoffnung für die Tiere im Kriegs-Zoo?

3.458

Nur noch 8 Prozent! AfD rauscht in Umfragen runter

4.269

So offen geht eine Mutter mit dem Schicksal ihres krebskranken Jungen um

8.988

Für 20 Dollar! Vater riskiert Leben von eigenem Sohn

4.028

Russischer Freizeitpark plant Nachbau des Reichstages - um ihn zu stürmen

2.324

Zweites Sex-Tape von Kim Kardashian geleaked

10.529

Wilde Verfolgungsjagd mit der Polizei: Sarah Joelle ist offiziell vorbestraft

3.596