Dating wird sicherer: Tinder startet neue Features!

Dallas (USA) - Die Dating-App Tinder führt neue Funktionen ein, die die App und das Kennenlernen neuer Bekanntschaften sicherer machen sollen.

Die Dating-App Tinder soll sicherer werden (Symbolbild).
Die Dating-App Tinder soll sicherer werden (Symbolbild).  © 123rf/Kaspars Grinvalds

Immer wieder werden Tinder-Nutzer mit falschen Fotos ihrer Gesprächspartner konfrontiert oder sogar in gefährliche Situationen gebracht.

Erst im November wurde ein Mann verurteilt, der ein Tinder-Date umbrachte (TAG24 berichtete). Für die App-Entwickler sind Vorfälle wie dieser gar nicht gut.

Sie arbeiteten deshalb an einigen neuen Features, die bereits teilweise am kommenden Dienstag zur Verfügung stehen sollen.

So sollen sich Nutzer der Smartphone-App selbstständig bestätigen. Die Programmierer der App schrieben dafür einen Algorithmus, der die hochgeladenen Fotos mit einem Referenzbild abgleicht.

Dieses wird zuerst in der App aufgenommen. Anschließend wählen Tinder-User aus, zu welchen Fotos die Pose passen soll. Der Algorithmus gleicht dann ab, ob es sich um dieselbe Person handelt.

Wenn das der Fall ist, bekommt der Nutzer einen blauen Haken hinter seinen Namen im Profil, teilte Tinder mit.

Die Funktion wird derzeit in verschiedenen Regionen getestet und soll im Laufe des Jahres für alle zur Verfügung stehen.

Alarm-Knopf für Tinder-Dates

Gemeinsam mit Noonlight werden Tinder-User auf Dates abgesichert.
Gemeinsam mit Noonlight werden Tinder-User auf Dates abgesichert.  © Tinder PR

Ebenfalls neu ist ein Feature, das Dates auf Tinder absichern und mehrere Informationen im Hintergrund abspeichern soll.

Die Liebe suchenden Damen und Männer können die Funktionen einer eigenständigen App in Tinder integrieren. "Noonlight" sammelt so Informationen zum Datepartner, Gesprächsverläufe und Standorte während der Verabredung und speichert diese für einige Zeit, wenn es zu Zwischenfällen kommt.

"Noonlight fungiert als stiller Bodyguard in Situationen, in denen man alleine unterwegs ist oder jemanden zum ersten Mal trifft", sagte Brittany LeComte, Mitbegründerin von Noonlight, in einer Tinder-Mitteilung.

Denn, wenn man sich in Gefahr fühlt, kann eine Person während des Dates unauffällig den Alarm-Knopf drücken und bekommt eine SMS mit einem Code.

Wenn dieser nicht in der App eingegeben wird, ruft ein Noonlight-Mitarbeiter einen an und vergewissert sich, das alles okay ist.

Sollte man jedoch auch diesen Rettungsversuch ignorieren, sichert die App die Informationen zum Date für längere Zeit und teilt diese auf Nachfrage mit den Behörden. Einen Notruf ersetzt der Knopfdruck jedoch nicht!

Wenn man den SMS-Code in die App eingibt oder beim Anruf sagt, dass man nicht in Gefahr ist, werden die Informationen nach Ablauf des Dates gelöscht.

Tinder "Sicherheitszentrum" startet in weiten Teilen der Welt

Ergänzend zu diesen beiden sehr praktischen Rettungsmaßnahmen startet Tinder ein eigenes "Sicherheitszentrum".

Dort werden die Nutzer geschult, nicht sofort alle privaten Informationen preiszugeben.

Auch können die Tinder-Flammen Fragen zu Nachrichten beantworten, die bereits auf dem Portal verschickt worden. Die befragten haben jeweils die Möglichkeit, anzugeben, ob eine Nachricht jemanden belästigt oder nicht.

So lernt das System stetig dazu und sperrt Nutzer, die zu oft solche Nachrichten versenden.

Das Sicherheitszentrum startet in den USA, Großbritannien, Frankreich und Deutschland. Im Laufe des Jahres soll es in verschiedenen Regionen zur Verfügung stehen.

"Jeden Tag vertrauen Millionen unserer Mitglieder darauf, dass wir sie mit neuen Bekanntschaften zusammenbringen. Ich bin deshalb stolz darauf, diese Updates zu veröffentlichen, die einen wichtigen Schritt in unserem Bemühen darstellen, unsere Sicherheitsarbeit umfassend voranzubringen", schloss Tinder-Geschäftsführerin Elie Seidman ab.

So soll künftig bestätigt werden, dass ein hochgeladenes Foto wirklich den Nutzer zeigt.
So soll künftig bestätigt werden, dass ein hochgeladenes Foto wirklich den Nutzer zeigt.  © Tinder PR

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0